PARTNERSUCHE.de: Test von Singlebörse-Vergleich

Kriterium

Anzahl Partnersuchende

Bewertung

Kriterium

Anmeldung

Bewertung

Kriterium

Kundendienst

Bewertung

Kriterium

Gesamtbeurteilung

Bewertung

KriterumBewertung
Anzahl Partnersuchende
Verhältnis Männer zu Frauen
Anmeldung
Partnervermittlung und Partnervorschläge
Nutzerfreundlichkeit und Design
Kosten, Vertragsdauer und Zahlungsmöglichkeiten
Kundendienst
Sicherheit und Privatsphäre
Weitergehende Informationen für Partnersuchende
Gesamtbeurteilung

>> Direkt zur Webseite www.partnersuche.de

Kurzbeschreibung PARTNERSUCHE.de

PARTNERSUCHE.de ist eine online Partnervermittlung, die seriöse Singles anspricht, welche eine langfristige Beziehung suchen. Nach dem Ausfüllen eines wissenschaftlichen Persönlichkeitstests erhält jeder Partnersuchende individuelle Partnervorschläge, welche besonders gut zu seiner Persönlichkeit passen.

PARTNERSUCHE.de gehört zur Unister Holding GmbH in Leipzig, zu der auch Portale wie www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de, www.geld.de, www.kredit.de, www.preisvergleich.de, www.shopping.de und www.news.de gehören. Im November 2011 frischte diese Kontaktbörse ihr Erscheinungsbild auf. Das Logo wurde um den Slogan „Lieben Sie los!“ ergänzt, und die Seite schreibt sich nun als Marke in Grossbuchstaben.

Übersicht Testbericht www.partnersuche.de

  • Seriöse Partnervermittlung
  • Qualitativ gute Partnervorschläge
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Etwas langwierige Anmeldung

Anzahl Partnersuchende bei PARTNERSUCHE.de

Diese Singlebörse wurde im April 2009 gegründet. Bereits sind über 900.000 Singles in Deutschland, Österreich und der Schweiz dort angemeldet (Stand Januar 2013). Rund eine Viertelmillion Mitglieder sind wöchentlich bei PARTNERSUCHE.de online. Damit sind die Mitgliedszahlen noch nicht ganz so hoch wie derjenigen Anbieter, die seit einem Jahrzehnt am Markt sind (siehe: Alternativen zu PARTNERSUCHE.de). Dennoch gibt es bei dieser Partnerbörse auch für Menschen, die in kleineren Städten wohnen, mehr als genug passende Mitglieder in der Nähe.

In unseren Tests wurden uns jeweils mehrere hundert Partnervorschläge im gleichen Bundesland unterbreitet. Sie können also davon ausgehen, dass es genügend Partnersuchende auch in Ihrer Nähe gibt, zumal sich jede Woche mehrere tausend Singles bei PARTNERSUCHE.de anmelden.

Verhältnis von Männern zu Frauen bei partnersuche

Unter den Mitgliedern von PARTNERSUCHE.de sind 49% Männer und 51% Frauen. Das Geschlechterverhältnis ist in allen Altersgruppen in etwa ausgewogen.

PARTNERSUCHE.de Anmeldung

Die Anmeldung bei PARTNERSUCHE.de ist kostenlos. Direkt nach der Anmeldung füllt man einen Persönlichkeitstest aus. Auf einer Skala von eins bis sieben, bestimmt man, wie stark Aussagen wie

  • ich erledige Hausarbeit sofort
  • ich bin die meiste Zeit entspannt
  • ich halte mich im Hintergrund
  • ich könnte ganz gut ohne Sex leben

auf einen zutreffen. Danach gibt man ein paar Angaben zu sich für sein Profil Preis. Dazu gehören u.a.

  • Alter
  • Grösse und Gewicht
  • Religion

Gleichzeitig gibt man auch an, welche Merkmale der mögliche Traumpartner aufweisen soll.

In einem letzten Schritt gibt man noch Informationen über sich preis, etwa welche Hobbies, Freizeitbeschäftigungen und Musikrichtungen man mag. Anschliessend füllt man sein Profil aus.

Der Persönlichkeitstest umfasst rund 80 Fragen, weswegen Sie dafür ca. 20 Minuten Zeit einplanen sollten. Sie können den Test jedoch jederzeit unterbrechen und später fortsetzen. Danach erhalten Sie sofort ihre ersten Partnervorschläge (je nach Einstellung Ihrer Suchkriterien erstmalig ca. 50-250).

>> Hier geht es direkt zur kostenlosen Anmeldung bei PARTNERSUCHE.de

Partnervermittlung und Partnervorschläge

Bei PARTNERSUCHE.de erhält man individuelle Partnervorschläge.  Das Partnervermittlungssystem wurde durch die bekannten Forscher Prof. Franz J. Neyer und Dr. Ingo Jacobs eigens für PARTNERSUCHE.de entwickelt. Es ist ein effektives und innovatives Partnervermittlungssystem und basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Persönlichkeits- und Partnerschaftspsychologie. Entgegen der verbreiteten Meinung, dass sich „Gegensätze anziehen“, konnten die beiden Forscher zeigen, dass grosse Ähnlichkeiten ein wichtiger Garant für eine langfristig glückliche Partnerschaft sind. Entsprechend werden Partnervorschläge mit Sternen und einer Punktzahl für den Grad der Übereinstimmung angezeigt. Leider konnten wir nicht in Erfahrung bringen, was die erreichbare Maximalzahl an Punkten bei der Übereinstimmung mit den möglichen Partnern ist.

Gut bei den Vorschlägen der Partnervermittlung ist, dass man sich grafisch die Übereinstimmung sowie den Durchschnitt aller Singles in den Bereichen Extraversion, Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit, emotionale Stabilität, Offenheit sowie bei Werthaltungen und sozialen Fähigkeiten anzeigen lassen kann. Leider dauerte diese grafische Aufbereitung in unseren Tests rund 10 Sekunden, was im Internet eine lange Zeitdauer ist. Das Gleiche fällt auf, wenn man sich neue Partnervorschläge anzeigen lässt oder die Suchkriterien verändert.

Die Partnervorschläge werden anonym unterbreitet. Um die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten, kann man von anderen Singles zunächst weder Foto noch Namen sehen. Jedes Mitglied erhält stattdessen eine Chiffre. Hier man allerdings die Möglichkeit, diese anonyme Chiffre mit einem richtigen Namen zu versehen. Dies ist sinnvoll, da man auf diese Weise sofort erkennt, mit wem man bereits gemailt hat. So kann man beim anschliessenden Mailverkehr diesen Single dann auch mit dem korrekten Namen ansprechen. Fotos von anderen Singles werden zunächst nur verschwommen angezeigt. Sobald das andere Mitglied die Fotos für einen freischaltet, kann man die Bilder scharf sehen. Dies erhöht die Sicherheit und Anonymität bei der Partnersuche weiter, weil sich dadurch genau steuern lässt, welcher Nutzer was von einem sehen kann.

Andere Singles kann man kontaktieren, indem man ihnen eine Kontaktanfrage oder eine Nachricht schickt. Zudem kann man unkompliziert auch nur einen „Gruss senden“ oder einen „Spass-Match“ schicken. Bei letzterem beantwortet man fünf vorgegebene Fragen und sieht dann, wie die stark die Übereinstimmung bei den Antworten mit der anderen Person ist.

Nutzerfreundlichkeit und Design

Das Design von PARTNERSUCHE.de ist etwas gewöhnungsbedürftig. Als neu angemeldeter Single ist man durch die vielen Optionen und Links etwas überfordert. So sieht man auf der Startseite zuerst sein eigenes Profil – dabei ist man ja auf der Suche nach anderen Singles und nicht nach sich. Zudem wird man als kostenloses Mitglied sowohl oben wie unten auf der Seite auf die Premium-Mitgliedschaft hingewiesen, was weiteren Platz am Bildschirm einnimmt, und es gibt zwei Navigationsleisten links und rechts mit Links, die teilweise schon in der oberen Navigationsleiste erwähnt werden. Sehr gut gelungen sind dafür die Profilansichten der anderen Singles, die alle wichtigen Informationen auf einer Seite darstellen. Zudem gewöhnt man sich nach wenigen Minuten der Nutzung an das Layout dieser Singlebörse.

Screenshot Mitgliederbereich

 

Screenshot Partnervorschläge

PARTNERSUCHE.de Kosten und Vertragsdauer

Als Basis-Mitglied kann man folgende Funktionen bei PARTNERSUCHE.de kostenlos nutzen:

  • Suchkriterien einstellen und Partnervorschläge erhalten
  • Online-Auswertung des Persönlichkeitstests
  • Anlegen eines Profils mit Foto und Ausfüllen des „Über mich“-Bereichs mit 11 Fragen, die man frei beantworten kann
  • kontinuierliche Aktualisierung der Partnervorschläge
  • Profile von Partnervorschlägen ansehen
  • Versenden von Grüssen (unbegrenzt), Spass-Matches (20 pro Woche) und Kontaktanfragen (insgesamt 10)
  • Anlegen einer Favoritenliste (bis zu 10 Favoriten)
  • Sehen, wer das eigene Profil besucht hat

Um die vollen Funktionen nutzen zu können, ist allerdings eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft notwendig. Damit können Sie

  • Kontaktanfragen lesen und beantworten
  • Nachrichten austauschen – anonym und sicher über das interne Nachrichtensystem
  • individuelle Fotos freigeben
  • Freigegebene Bilder ansehen
  • den Persönlichkeitstest wiederholen (in Absprache mit dem Kundendienst)
  • garantierte Kontakte erhalten (zwei pro Monat Vertragslaufzeit) – werden diese nicht erreicht, verlängert sich die Premium-Mitgliedschaft auf Wunsch kostenfrei um die jeweilige Laufzeit
  • verbesserte Suchfunktion mit genauerer Umkreissuche nutzen

Die Preise von PARTNERSUCHE.de liegen im üblichen Rahmen für eine Singlebörse mit automatischen Partnervorschlägen. Die Kosten pro Monat sinken, wenn man sich für den Abschluss einer längeren Mitgliedschaft entscheidet:

  • 19.50 Euro/Monat bei Abschluss einer Mitgliedschaft für 36 Monate
  • 22.50 Euro/Monat bei Abschluss einer Mitgliedschaft für 24 Monate
  • 29.50 Euro/Monat bei Abschluss einer Mitgliedschaft für 12 Monate
  • 39.50 Euro/Monat bei Abschluss einer Mitgliedschaft für 6 Monate
  • 59.50 Euro/Monat bei Abschluss einer Mitgliedschaft für 3 Monate
  • 79.50 Euro/Monat bei Abschluss einer Mitgliedschaft für einen Monat

Wir empfehlen nicht, eine Mitgliedschaft für mehr als 12 Monate abzuschliessen, selbst wenn die monatlichen Kosten damit weiter sinken. Schliesslich sollte man innerhalb eines Jahres einen geeigneten Partner finden können.

Zahlungsmöglichkeiten:
Bei der Partnervermittlung PARTNERSUCHE.de kann man seine Mitgliedschaftsgebühren mittels elektronischer online-Lastschrift (nur für Kunden aus Deutschland), mit den beiden meistverbreiteten Kreditkarten (Visa oder Mastercard) sowie mit dem Online-Bezahldienst von eBay, Paypal, bezahlen.

Beachten Sie, dass sich Ihr Abonnement automatisch um die gleiche Zeitperiode verlängert, wenn Sie dieses nicht rechtzeitig kündigen. Die Kündigungsfristen sind in den AGBs von PARTNERSUCHE.de einsehbar. Zum Zeitpunkt unseres Tests betrugen die Kündigungsfristen:

  • bis einschliesslich 1-Monats Premiummitgliedschaft: sofort
  • 3-Monats Premiumpaket: 7 Tage
  • 6-Monats Premiumpaket: 14 Tage
  • 12-Monats Premiumpaket: 1 Monat
  • 2-Jahres Premiumpaket: 2 Monate
  • 3-Jahres Premiumpaket: 3 Monate

Beachten Sie zudem, dass bei Mitgliedschaften zum Vorzugspreis andere Vertragsverlängerungen gelten können. So ist uns ein Fall bekannt, bei dem ein User ein Abo für einen Monat abschloss, das sich anschliessend automatisch um weitere 12 Monate verlängerte. Studieren Sie deswegen die AGB vor dem Kauf genau.
Automatische Vertragsverlängerungen bei Singlebörsen sorgen regelmässig für rote Köpfe bei Singles, die vergessen, ihr Abo zu kündigen. Wir halten dieses Vorgehen für wenig seriös, leider ist es aber sozusagen „Standard“ bei den grossen Anbietern. Wir empfehlen Ihnen deswegen, gleich nach der Anmeldung die automatische Verlängerung im Mitgliedsbereich zu deaktivieren oder sich zumindest in einem Kalender eine Erinnerung dazu zu notieren.

Kundendienst PARTNERSUCHE.de

Bei Fragen, die nicht in der umfangreichen Hilfe-Funktion beantwortet werden, kann man den Kundendienst mittels Kontaktformular, E-Mail (service[@]partnersuche.de) oder telefonisch kontaktieren. Die Telefonnummer der Hotline lautet 01805-014 669 und ist von Montag bis Freitags von 12-18 Uhr und am Samstag von 10-14 Uhr erreichbar (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, bis zu 0,42 €/Min. aus dem Mobilfunknetz).

Sicherheit und Privatsphäre

PARTNERSUCHE.de legt grossen Wert auf die Sicherheit der persönlichen Daten und die Privatsphäre der Mitglieder. So werden die registrierten Singles nur mit Chiffre angezeigt und die Profilfotos werden erst nach individueller Freischaltung nicht mehr verschwommen angezeigt. Passt einem ein Profil nicht, so kann man es dauerhaft entfernen underhält auch keine Nachrichten von dieser Person mehr. Um den Mitgliedern niveauvolle Kontakte zu garantieren, werden alle Profile bei PARTNERSUCHE.de durch den Kundenservice von Hand geprüft.

Während die Webseiten der Partnervermittlung nicht geschützt sind, ist der Bereich, in dem man seine Mitgliedschaftsgebühren bezahlen kann, über eine sichere Verbindung (https) geschützt.

Weitergehende Informationen für Partnersuchende

Auf PARTNERSUCHE.de gibt es eine Reihe von Ratgebern mit nützlichen Tipps und Informationen für Singles. So werden unter anderem Themen wie

  • Tipps für das optimale Foto im Profil
  • Partnersuche im Internet – die richtige Wahl?
  • Tipps und Tricks für das erste Telefonat und das eigene Profil

behandelt. Insgesamt sind die Tipps auf alle Fälle lesenswert, wenn man sich noch nie bei einer online Partnerbörse angemeldet hat.

Alternativen zu PARTNERSUCHE.de

Ähnliche Partnervermittlungen und Singlebörsen wie PARTNERSUCHE.de sind:

Besonderes

Obwohl PARTNERSUCHE.de zur gleichen Unternehmensgruppe wie der Reiseanbieter „Ab-in-den-Urlaub“ gehört, können auf PARTNERSUCHE.de (Single)-Reisen über der Reiseanbieter „Kurz mal weg“ gebucht werden. Andererseits erstaunt das Siegel Preis-Leistungsverhältnis „Sehr gut“ von Preisvergleich.de wenig: Die Vergleichs-Seite gehört ebenfalls zur Unister GmbH.

Gesamtbeurteilung online Partnervermittlung PARTNERSUCHE.de

Die Partnervermittlung PARTNERSUCHE.de richtet sich an Singles, die eine langfristige Beziehung suchen. Dieser Erwartung wird die Singlebörse gerecht. Dank der auf einem wissenschaftlichen Test beruhenden persönlichen Partnervorschläge kann man Menschen kennenlernen, die besonders gut zu einen passen.

Überzeugen Sie sich selbst von den hochwertigen Partnervorschlägen – melden Sie sich jetzt kostenlos bei PARTNERSUCHE.de an!

Sie kennen die Singlebörse PARTNERSUCHE.de? Dann teilen jetzt Sie Ihre Meinung und Ihre Erlebnisse mit anderen Lesern! Veröffentlichen Sie unten Ihre Erfahrungen zu PARTNERSUCHE.de und bewerten Sie diese Singlebörse!
Ihre Bewertung

VN:F [1.9.8_1114]
Bewertung: 4.0/10 (33 Bewertungen insgesamt)

PARTNERSUCHE.de: Test von Singlebörse-Vergleich, 4.0 von 10 basierend auf 33 Bewertungen

36 Kommentare

  1. Beatrix 29.01.2013 um 00:03

    Ich schlisse mich der Meinung von Blaustern ganz und völlig an, hab auch sehr enttäuschende Erfahrungen bei Partnersuche.de gemacht.

    1 Woche Test-Premium-Mitgliedschaft, aus der blitzschnell ein Verlängerungsvertrag für 1 Jahr entstanden ist, und Kosten für dieses „Jahres-Abo“ fast 500 Euro, die ich gleich im Voraus zahlen sollte ….-das war wie ein Schlag für mich…
    Seit September beschäftigt sich mein Anwalt damit. Dabei nutzt die Plattform unverschämt meine Daten weiter, und präsentiert mich als Partnersuchende,obwohl sie von mir schriftlich und unmissverständlich aufgefordert wurde, alle meine gespeicherte Daten zu löschen. Nun musste das nochmals der Anwalt tun.
    Darauf kam die „nette“ Antwort vom Kundenservice, dass sie meine Mail-Adresse gelöscht haben.
    Nur Mail-Adresse? Oder alle meine Daten?
    Ich vermute, es werden sehr viele Daten von ungeschickten Nutzer wie ich auf dieser Plattform als Partnersuchende weiter präsentiert, mit kleinem Vermerk „mehr als 7 Tagen nicht eingeloggt“.
    Die Männer, die mir auf mein Profil Grüße senden, wissen nichts davon, dass ich längst kein Nutzer mehr auf der Plattform bin…
    Ich sollte vor der Anmeldung auf diesem Portal mehr Zeit in Vergleiche investieren, und all die Meinungen zu lesen… Dann wäre diese Anmeldung nie passiert. Deshalb warne ich die ahnungslosen Singles: Hände weg von Partnersuche.de!
    Eine Sache macht dieser Portal sehr professionell, und zwar: es hilft Ihnen, das Geld schnell loszuwerden.

  2. Blaustern 16.11.2012 um 16:05

    Ich gehöre zu den Mitgliedern bei partnersuche.de die durch ein Kennlernangebot (4.99 EUR für 14 Tage), dass nicht fristgemäß gekündigt wurde (weil ich das „Kleingedruckte“ übersehen habe), nun einen Jahresvertrag haben. Wie ich inzwischen weiß, ist diese Methode der Neukundenwerbung bei Partnerbörsen weit verbreitet. Man hofft darauf, dass der Nutzer seinen Vertrag nicht fristgemäß kündigt – was bei einer so kurzen Dauer von 14 Tagen schnell passieren kann.
    Im Gegensatz zu anderen Partnerbörsen setzt partnersuche.de allerdings noch eins drauf. Den Jahresvertrag für mich gibt es nicht, wie aus der Preisübersicht ersichtlich für 29.90 EUR im Monat, sondern für 39.90 EUR, was lt. Preistabelle einem 6 Monatsvertrag entspricht.
    Auf meine Nachfrage, wie dieser Preis zustande kommt, erhielt ich die Mitteilung, dass mein Jahresvertrag als Vertragsverlängerung gilt, da ich vorher ja einen 14-tägigen „Kennlernvertrag“ hatte und eine Vertragsverlängerung für ein Jahr bei partnersuche.de eben 39.90 EUR im Monat kostet.
    So musste ich also für 12 Monate 115.01 EUR mehr zahlen als ich ohne die 14-tägige Mitgliedschaft gezahlt hätte.
    Auf meine Anfrage, wo denn dieser Preis zu ersehen sei, bekam ich (trotz mehrmaliger Rückfragen) keine Antwort. Über einen Anwalt wäre es möglich gewesen, wegen arglistiger Täuschung zu klagen, wobei das mit einem Prozessrisiko und entsprechenden Kosten verbunden wäre und der Ausgang ungewiss ist.Nach deutschem Recht darf eben jeder Anbieter den Preis für sein Produkt selbst festlegen und wenn der Kunde die Preise nicht nachprüft ist er selbst schuld. Durch Artikel in der Presse und Internetrecherche weiß ich inzwischen, dass diese aggressive und unseriöse Nutzerabzocke bei partnersuche.de üblich ist.
    Wenn partnersuche.de nun ein tolles Portal wäre mit super Service und großen Auswahlmöglichkeiten wäre ich wenigsten etwas entschädigt, aber das ist nicht so. Was die Partnervorschläge betrifft habe ich den Eindruck, es geht lediglich darum ein Soll zu erfüllen. Hauptsache es erfolgen soundsoviele Vorschläge in einer bestimmten Frist. Die Suchkriterien werden dabei oft außer Kraft gesetzt. E-Mails an das Portal werden oft erst nach Rückfragen und teils wochenlangem Warten beantwortet. Kontakte, die auf echtem Interesse beruhen gibt es kaum. Das Portal wirkt auf mich unverbindlich und anonym, da die Kontaktanfragen in der Regel durch standardisierte Grüße, die man nur anzuklicken braucht, zustande kommen und nicht durch eine persönliche Nachricht. Bestimmte Bereiche kann man außerdem nur nach Ausfüllen einer sogenannten Spaß-Match einsehen, die genauso standardisiert ist wie die Grüße.
    Man kann daneben viel Zeit mit Foto- und Profilanfragen verbringen (da die Profile nur teilweise ausgefüllt sind), die selten beantwortet werden.
    Dass sich hinter soviel Anonymität und Unverbindlichkeit auch eine Menge
    Karteileichen verbergen können liegt auf der Hand. Ich hatte außerdem schon mehrfach das Vergnügen einen Gruß zu bekommen, den ich nicht lesen konnte, weil der Nutzer mein Profil inzwischen gelöscht hatte. Der Sinn hat sich mir bisher nicht erschlossen.
    Mein Fazit: Hände weg von diesem unseriösen Portal! Es gibt bestimmt bessere Partnervermittlungen.

  3. Maruli 11.11.2012 um 09:12

    Nachtrag:
    Mein Text wurde schließlich akzeptiert, und die Kinderzahl wird inzwischen auch korrekt angezeigt. Aber die Partnervorschläge sind weiterhin völlig absurd. Viel lästiger ist aber, daß sich unpassende Vorschläge nicht dauerhaft entfernen lassen. Als unpassend entfernte Vorschläge werden immer wieder erneut vorgeschlagen.

    1. SingleboerseVergleich 11.11.2012 um 09:17

      Danke Maruli dass Sie nochmals vorbeigeschaut haben um Ihre Erfahrung zu aktualisieren!

  4. Maruli 17.08.2012 um 21:05

    Zensur bei Partnersuche.de:

    Ich bin eines der echten weiblichen Mitglieder, aber was sich Partnersuche.de erlaubt, ist geschäftsschädigendes Verhalten gegen sich selbst. Ich bin keine zahlendes Mitglied, weil ich bisher noch nicht einmal die drei freien Kontaktinitiativen ausschöpfen konnte. Es ist schwer bis unmöglich, in einem Wust von absurden Vorschlägen und Anfragen jemanden passendes zu finden.

    1. Die Partnervorschläge entsprechen überhaupt nicht meinen Vorgaben. Obwohl ich das Alter des Wunschpartners als 59 bis 69 eingetragen habe, sind die meisten Vorschläge nicht in dieser Altersgruppe. Ich suche weder jemanden, der mit 50 beinahe mein Sohn, noch jemanden, der mit 78 mein Vater sein könnte. Andere meiner Vorgaben werden ebenfalls nicht berücksichtigt.

    2. Ich möchte mir und unpassenden Partnern unsinnige Kontakte ersparen. Wenn mich eine Katholik kontaktiert, der nicht wissen kann, daß ich nur Atheisten akzeptiere, ist es eigentlich unhöflich, wenn ich nicht antworte. Wenn der Katholik aber die Information lesen kann, daß ich nur einen Atheisten suche und er mich trotzdem kontaktiert, ist er selbst derjenige, der unhöflich ist.

    Deshalb wollte ich in den Fragen im Bereich ‚über mich‘ eindeutige Informationen unterbringen, wen ich genau suche und wen ich ablehne. Alle meine bisherigen Versuche in dieser Richtung sind wegzensiert worden. Es wird mir unmöglich gemacht, zu verdeutlichen, mit wem ich Kontakt wünsche.

    3. Ich habe mich beim Kundenservice über die Zensur beschwert, und bekam nach jeder unterschiedliche Variante meines Textes immer die Standardantwort, meine angeblich nicht zur Frage passenden Antworten würden gegen die Geschäftsbedingungen verstoßen.
    Die maßen sich nicht nur überhaupt die Berechtigung der Zensur an, die überschätzen sich auch noch selbst, wenn sie entscheiden, welche Antwort zu einer Frage paßt, ohne indirekte Zusammenhänge zu begreifen.

    4. Der deutliche Zusammenhang zwischen den absurden Partnervorschlägen bei fehlender sichtbarer Information über den Wunschpartner in den Profilen und der Unzufriedenheit über lästige und nicht beantwortete Kontaktanfragen ist dem Kundenservice nicht zu vermitteln.

    Dem Kundenservice zu erklären, warum Angaben dazu, wer ungeeignet ist (s. 2) im Profil für alle Beteilgiten nützlich sind, scheint unmöglich. Der Kundenservice ist offensichtlich völlig überfordert von der simplen Einsicht, daß es nicht nur um meine Zufriedenheit geht, sondern daß auch die Zufriedenheit von zahlenden Kunden davon abhängt, möglichst selten durch ausbleibende Antworten enttäuscht zu werden.

    5. Ich gehe davon aus, daß nicht nur mein eigener Text zensiert wird. Durch die Zensur wird nicht nur verhindert, daß mein Profil einen passenden Partner besonders anspricht, sondern umgekehrt auch, daß Texte von Männern, die mein Interesse wecken würden, wegzensiert werden.

    6. Ich habe den Kundenservice von Partnersuche.de auf den Fehler aufmerksam gemacht, daß in den Profilen zweimal Kinderwunsch angezeigt wird, aber nicht die Kinderzahl. Die einzige Reaktion daraud war der Hinweis darauf, daß ich ja bei den Sucheinstellungen Partner mit Kindern ausschließen kann. Nur entsprechen die Partnervorschläge ja nicht den Vorgaben. Ausgebessert wurde der Fehler aber nicht.

  5. d.m. 22.03.2012 um 06:57

    Diese Partnerbörse sollte man einfach links liegenlassen. Meine Mail an den Kundendienst vor 10 Tagen ist bis heute nicht beantwortet.
    Mir werden Herren vorgeschlagen die besonders gut zu mir passen könnten…von 45 bis 81 und das obwohl meine Suchkriterien eindeutig auf ein Fenster von 6 Jahren begrenzt sind. Ich bin einfach nur noch genervt.
    Wenn die männlichen Schreiber hier auf der Meinungsseite Frauenmangel beklagen kann ich das umgekehrt auch feststellen. Besuche auf meinem Profil: Fehlanzeige und wenn doch dann aus dem gesamten Bundesgebiet obwohl ich nur Wohnort plus 50km eingegeben habe.
    Hier sieht vieles nach vortäuschen falscher Tatsachen aus.

  6. Mischa 03.03.2012 um 10:43

    Als ich mein Basis-Profil gelöscht habe bekann ich ein zwei Tage später einen Rechnung für ein 12 Monate-Abo. Obwohl ich mich ja nicht angemeldet habe!
    Und der größte Gag seit ich mich abgemeldet habe war ich nicht mehr auf der Seite, und in der Mail stand ein Datum, nach meiner Abmeldung, dass ich mich dort angemeldet hätte!
    Ich habe Widersprochen. Es kann noch eine Mahnung und jetzt kam vom Anwalt ein Brief!
    Sehr seriöse Seite…

  7. amazonasmaus 02.03.2012 um 06:10

    Leider ist das Portal nicht zu empfehlen.Kaum Leute drin und in der Zeit,als ich angemeldet war, hatten die dort technische Probleme. Mails waren weg oder man konnte nicht mehr antworten. Auf meine Rückfrage bekam ich eine Standardmail, dass sie dran sind, dies zu beheben. Es hat geschlagene 2 Monate gedauert. Ich hatte ein Abo für 3 Monate und bekam auf meine Rückfrage nach der kurzen Nutzbarkeit keine Antwort. Kundenservice null. Totaler Müll,kann ich nicht empfehlen!!!

  8. Michael 26.01.2012 um 17:11

    Ich gebe „German“ Recht – auch nach meinem Eindruck sieht es so aus, als wären die meisten Nutzerinnen Fakes. Es gibt natürlich auch „echte“ weibliche Mitglieder, aber mir scheint, als wären das verschwindend wenige. Stattdessen wurde ich von Frauen angemailt, die anscheinend nur ein Interesse hatten: mir vorzugaukeln, dass mein Geld bei Partnersuche.de gut investiert ist. Das alles scheint mir im höchsten Maße unseriös.

    Mein Geld ist rausgeschmissen, ich habe Zeit verloren, aber ich bin um eine Erfahrung reicher.

  9. Andrea 04.01.2012 um 12:10

    Hallo,

    habe gerade mit großem Interessen den Beitrag von German gelesen. Ich bin eines der weiblichen Mitglieder bei Partnersuche.de und kann mich über zu wenig männliche Kontakte nicht beklagen – leider ist es ja aber bei sehr vielen Partnerbörsen so, dass mehr Männer als Frauen angemeldet sind.
    Aus eigener Erfahrung und der einiger Freundinnen kann ich aber sagen, dass für Frauen die Aspekte Datenschutz und Anonymität besonders wichtig sind, um sich bei einer Partnerbörse anzumelden. Aus diesem Grund begrüße ich das Prinzip von Partnersuche.de, dass nicht jeder meine Profilfotos sehen kann, sondern ich mir genau überlegen kann, für welchen Kontakt ich sie freigeben möchte und für wen vielleicht auch nicht. Wenn mir jemand eine nette Nachricht schreibt, darf er natürlich auch nen Blick auf meine Fotos werfen ;o)

    Viele Grüße,
    Andrea

  10. German 30.12.2011 um 18:21

    Ich habe die Möglichkeit zur Einrichtung eines Premiumkontos für den Zeitraum von 3 Monaten für -zugegeben geringes Geld- (15 EUR) für die Singlebörse partnersuche.de genutzt.
    Nach Durchsicht der bisherigen Bewertungen dieser Seite fühle ich mich dann doch genötigt, meine Einschätzungen mitzuteilen, natürlich lediglich aus meiner Sicht.

    Ich befürchte, diese Seite hat keinerlei weibliche aktive Mitglieder, sondern besteht auschließlich aus zahlenden männlichen Nutzern, die sich dazu haben hinreissen lassen, einen Premiumaccount zu buchen. Dies erreicht der Seitenbetreiber -meiner Einschätzung zufolge- dadurch, dass er die Fotos der -behauptet zahlreichen- weiblichen Nutzer bei kostenfreier Mitgliedschaft lediglich verschleiert darstellt…dies wohl unter dem Deckmantel des Datenschutzes. Des weiteren erhält man dazu noch ein, zwei Besuche beruflich interessanter Partner. Dem Bedürfnis, die -ach so vielen- potentiell kompatiblen Partnerinnen dann auch mal sehen zu können, lässt sich der ein oder andere zum Abschluss eines kostenpflichtigen Accounts hinreissen.
    Nach Abschluss des kostenpflichtigen Vertrages erhält man jedoch nicht den erwünschten, allerdings auch nicht versprochenen, Einblick auf die weiblichen Nutzerfotos…diese bleiben weiterhin verklärt.
    Den Nutzungsbedingungen der Seite entsprechend, muss man dem potentiell interessanten Kontakt erst eine Kontaktanfrage senden, die dieser dann entweder annimmt oder ablehnt; so weit so erträglich, wenn auch bis dort hin bereits fragwürdig.
    Nach nunmehr -teils wahllosen, aber charmanten- Kontaktanfragen ergibt sich folgendes Fazit: Keine Anfrage wurde auch nur bearbeitet…weder in positiver Hinsicht, noch in negativer. Das Profil erhält keinerlei neue Besucher, es passiert schlicht nichts.
    Bei genauere Durchsicht der verschleierten Profile ergibt sich für mich zudem folgendes Bild:
    -die verschleierten Profilfotos sind bei unterschiedlichen Nutzerinnen teilweise deckungsgleich.
    -jedes Nutzerprofil ist mit der maximalen Anzahl an Profilfotos ausgestatten, was selbst bei seriösen Kontakbörsen sehr selten der Fall ist; hier umso verwunderlicher, da die Fotos dem Konzept der Seite eine nur untergeordnete Bedeutung genießen.
    -die berufliche Verteilung der angemeldeten Nutzerinnen ist „allumfassend“, soll heißen: für jeden ist etwas dabei; zudem es kaum Doppelungen gibt.

    Dem folgend und unter Berücksichtigung einer 5-jährigen Singlebörsenrfahrung, meine Gesamteinschätzung, aus dem, wie sich die Seite für mich darstellt:
    Die Seite hat keine weiblichen Nutzerinnen, die Profile sind frei erfunden.
    Ich mag mich irren…wer weiß das schon?!

    1. SingleboerseVergleich 30.12.2011 um 18:29

      Danke German für Ihre ausführliche Meinung und Erfahrung mit Partnersuche.de.
      Ein Hinweis dazu: Viele Partnervermittlungen (wie ElitePartner oder Parship) verwenden auch „verschwommene“ Bilder (auch für Premium-Mitglieder). Diese werden erst klar dargestellt, wenn der betreffende User von der Person für die Einsicht in die eigenen Fotos freigeschaltet wird.

  11. Claudia 20.12.2011 um 11:17

    Hallo an alle,
    Partnersuche.de ist aus meiner Sicht eine ganz gute Seite für Singles, die eine feste Beziehung suchen. Ich hatte dort bisher nur fast nur Kontakte zu sehr niveauvollen und seriösen Männern :-) Klar der Preis für die Mitgliedschaft ist normalerweise recht hoch, aber manchmal gibt es ja auch günstige Angebote.

  12. Jenkin 30.11.2011 um 22:32

    Die reinste Abzocke! Finger weg von dieser Seite. Da ist das Geld im Ofen noch besser angelegt. Der Ofen macht wenigstens noch warm. Die Seite jedoch ist ein reines Ärgernis und den Leuten wünsche ich die Pest ans Bein. Fast 500 Euro für nichts.

  13. Holger 15.11.2011 um 00:39

    Kann nur zustimmen: Partnersuche.de geht gar nicht. Woanders wird man auch beschissen, das fängt mit der selbstverlängernden Mitgliedschaft an und hört mit den Fakes auf, aber bei Partnersuche.de ist das alles noch dreister: Diese Seite wird ja von Verbraucherschutz.de empfohlen, und damit wirbt Partnersuche.de – tja, nur gehören halt Partnersuche.de und Verbraucherschutz.de zur selben Firma, nämlich Unister, aber das sagen die nicht. Den Rest könnt ihr euch selber denken…

  14. Joachim 14.11.2011 um 00:00

    Partnersuche.de ist, finde ich, ein ganz übler Laden. Frauen gibt’s da so gut wie keine. Wer das Gegenteil behauptet, ist genauso glaubwürdig wie die ganzen Fakes dort. Na ja, wer mag, kann sein Geld ja aus dem Fenster schmeißen. Selten habe ich mich so verarscht gefühlt wie bei Partnersuche.de!

  15. Chris 10.11.2011 um 17:38

    Hallo, ich bin seit einigen Wochen Mitglied bei partnersuche und bisher gefällt mir die Site ziemlich gut. Ich hab jedenfalls schon mit einigen netten Frauen Kontakt gehabt und in wenigen Tagen werde ich meine erste Bekanntschaft treffen – bin gespannt :-) Was ich sagen muss ist dass ich das E-Mail-Aufkommen von partnersuche ziemlich extrem fand, aber zum Glück hab ich dann entdeckt, wo ich das in meinem Profil ausstellen kann…
    Grüße vom Chris

  16. Max 07.11.2011 um 12:55

    Schlimmer Laden: viel Geld für wenig Leistung, massenweise Fakes und kaum „echte“ Frauen unterwegs – selbst kostenlos wär’s zu teuer, weil meine Zeit kann ich woanders besser nutzen – zum Beispiel bei der Konkurrenz, und es gibt ja nun wirklich genügend gute Singlebörsen im Netz. Partnersuche.de gehört definitiv NICHT dazu! Ich kann nur raten: Finger weg!

  17. Conny 02.11.2011 um 10:19

    Hatte eine Probemitgliedschaft, für drei Monate. Weibliche Mitglieder gibt’s da viel zu wenige, und es stimmt, viele davon sind eindeutig Fakes. Das merkt man daran, dass die halt versuchen, einen beim Antworten bei der Stange zu halten. Und sie geben niemals ihre Bilder frei…. Egal, in den drei Monaten hatte ich nicht einen einzigen interessanten Kontakt gemacht! Bei der Konkurrenz geht das ganz easy – die haben halt wesentlich mehr Mitglieder!

  18. Stefan 31.10.2011 um 12:26

    Bei Partnersuche.de gibt’s nicht mal eine Umgebungssuche – und die paar weiblichen Mitglieder, die’s da gibt, scheinen vor allem Fakes zu sein. Mein Rat: Finger weg und das Geld woanders lassen – ihr spart euch Zeit und vor allem Frust!

  19. Frank 25.10.2011 um 17:43

    Mit Partnersuche.de habe ich gute Erfahrungen gemacht, denn ich habe darüber meine jetzige Freundin kennengelernt :-) Für mich hat sich die Anmeldung also auf jeden Fall gelohnt, auch wenn’s nicht gerade billig ist. Ich wünsche allen anderen auch viel Erfolg! Kleiner Tipp noch von mir: Nicht vergessen die Mitgliedschaft zu kündigen, sie verlängert sich sonst nämlich automatisch. Am besten gleich ne Erinnerung in den Kalender machen ;o)

  20. Ricky 21.10.2011 um 00:22

    Partnersuche.de wimmelt nur so von Fakes. Echte Mitglieder gibt’s da meiner Meinung nach nur sehr wenige. Hier wird viel Geld verlangt für sehr, sehr wenig Leistung. Die Zuschriften, die ich bekommen habe, waren OHNE AUSNAHME Fakes, die vortäuschen sollen, dass bei Partnersuche.de etwas passiert. Ich hatte nach sechs Monaten Mitgliedschaft keinen ernsthaften Kontakt, geschweige denn ein Date! Das ist mir auf anderen Dating-Platformen noch nie passiert!

  21. Reni 06.10.2011 um 10:31

    Ich habe mich für einen Kennenlern-Mitgliedschaft bei Partnersuche angemeldet und hab schon ein paar nette Nachrichten von Männern aus meiner Nähe bekommen. Das erste „Blind-Date“ steht diese Woche an :-) Etwas nervig fand ich die vielen Mails, die man so bekommt, aber mittlerweile hab ich herausgefunden, wie man das abstellen kann.

  22. Peter 01.10.2011 um 11:33

    Partnersuche.de hat nie und nimmer eine halbe Million Mitglieder! Zumindest muss man das denken, wenn sich innerhalb von drei Monaten kaum neue Mitglieder anmelden, obwohl ich die Suchkriterien sehr großzügig eingestellt habe! Überteuert, schlechte Bedienung, wahrscheinlich viele Karteileichen – es gibt ganz einfach Besseres auf dem Markt!

  23. Silly K. 26.09.2011 um 15:52

    Ich bin jetzt seit zwei Monaten bei Partnersuche angemeldet und hab bisher eigentlich einen ganz guten Eindruck von der Seite gewonnen. Den Test fand ich etwas langwierig, aber wenn’s hilft, den Richtigen zu finden, warum nicht? Unter meinen Partnervorschlägen waren jedenfalls einige ganz Interessante dabei, die vielleicht auch für ein Treffen in Frage kommen :-)

  24. Claus 03.09.2011 um 23:47

    Ich war ein halbes Jahr lang Mitglied und bin zu der Meinung gelangt, dass die meisten Anfragen von Frauen, die ich bekommen hatte, nicht ernsthaft waren. Man könnte fast meinen, da schreiben Frauen nur, um zahlende Mitglieder bei der Stange zu halten. Jene Frauen heuchelten derart bemüht Interesse, dass bei mir schnell alle Alarmglocken läuteten. Mein Eindruck ist, dass Partnersuche.de extrem wenige Mitglieder hat.

  25. r.b. 10.08.2011 um 13:31

    Hallo,
    ich bekomme seit einiger Zeit unaufgefordert Mails bzw Partnervorlschläge von Ihnen.
    Vermutlich wurde mein Mail-Account missbraucht?
    Können Sie bitte dafür sorgen, dass ich keine Mails mehr von Ihnen bekomme!
    Danke
    mit freundlichen Grüßen

    1. SingleboerseVergleich 10.08.2011 um 21:20

      Danke fürs Mitteilen Ihrer Erfahrung r.b.
      Wir empfehlen, dass Sie sich direkt an den Kundendienst von partnersuche.de wenden (email-Adresse siehe oben im Testbericht) – wir haben keinen Zugriff auf deren Kundendaten.
      Freundliche Grüsse
      SingleboerseVergleich.com

  26. Hans 18.06.2011 um 15:44

    Ich bin über die Geschäftspraktiken dieser Firma sehr enttäuscht. Bei etlichen Partnerseiten, die ich kenne, endet das Abo automatisch. Hier rechnet man offenbar damit, dass die Nutzer vergessen, rechtzeitig zu kündigen – ein Unding! Kundenunfreundlicher gehts nicht. Ich hatte ein Probeabo für einen Monat vereinbart,eine kleine Fußnote in der Email wies darauf hin, dass bei nicht rechtzeitiger Kündigung eine Verlängerung auf eine Mitgliedschaft von 1 JAHR erfolgt. Natürlich habe ichs übersehen – REINE ABZOCKE!! Zudem kamen zwar Anfragen, aber als ich darauf geantwortet habe, kam nichts mehr zurück. Das kenn ich von andern Seiten besser. Fazit: Hände weg von partnersuche.de!!

    1. SingleboerseVergleich 18.06.2011 um 15:59

      Hallo Hans,
      Danke für die Schilderung Ihrer ärgerlichen Erfahrung. Automatische Vertragsverlängerungen sind leider in der Branche stark verbreitet. Wir weisen deswegen regelmässig darauf hin (auch in diesem Testbericht zu Partnersuche.de) und empfehlen, jeweils bei der Anmeldung a) die AGBs zu lesen und b) die automatische Vertragsverlängerung zu umgehen, indem man diese (wo möglich) ausschaltet, das Abo sofort wieder kündigt oder sich einen Terminblocker als Erinnerung in die eigene Agenda setzt.

  27. Jörg 08.04.2011 um 13:55

    Ich durfte partnersuche.de 3 Monate lang, als Premium-Mitglied, testen (Gutschein erhalten). In der Zeit, bekam ich auch eine Vielzahl an Anfragen, Spaß-Matche etc., auch wurden viele meiner Anfragen beantwortet. Eigentlich eine sehr schöne Sache dachte ich, bis sich dann weitere Antworten bis zu einem Monat hinzogen, wenn es überhaupt noch eine gab. Vor allem verwunderte dies mich bei den Damen die mir eine Anfrage stellten und auch zeitnah eine Antwort von mir bekamen. Da fragt man sich doch, schreiben die Damen so vielen Herren, das sie zum antworten keine Zeit mehr finden oder haben sie den Überblick verloren. Denn sie werden doch kaum, bei so hohen mtl. Kosten nur alle 2 Monate mal online sein, oder?
    Fazit: Ich hatte am Ende einfach das Gefühl, das die Anfragen und Antworten mir nur suggerieren sollten, das bei partnersuche.de etwas möglich ist, damit ich auch ja nach den 3 Monaten weiter dabei bleibe um deren Umsatz zu steigern. Kann nur jedem Mann oder jeder Frau davon abraten. Ich hab den Test beendet und nicht verlängert!

  28. Sepp 02.04.2011 um 21:57

    Diese Partnerbörse ist der reine Betrug. Bei zwei unterschiedlichen Profilen waren vier Fragen exakt gleich beantwortet. Ich habe dreimal die im Wortlaut fast exakt gleiche Kontaktanfrage von drei verschiedenen Leuten bekommen. Als ich dem Support den Sachverhalt schilderte, wurde ich mit einer flügellahmen Erklärung abgespeist, die einfach lächerlich war, Ich habe eine Kontaktanfrage abgelehnt mit der Begründung „zu weit weg“. Am Tag darauf bekam ich eine Anfrage von jemand aus der Nähe. Sonst aber immer nur ab 500 km Entfernung. Anfragen von mir wurden in keinem Fall beantwortet. Ich wollte eigentlich vom Vertrag zurücktreten, war aber leider zwei Tage zu spät. Ich rate jedem von dieser Partnerbörse ab. Werft diesen Betrügern kein Geld in den Rachen!

  29. Dieter 22.02.2011 um 10:41

    Allein der Versuch, mit partnersuche.de in Kontakt zu kommen, schreckt mich für alle Zeiten ab. Aus Zeitgründen musste ich die Anmeldung bei partnersuche.de abbrechen. Seitdem bekomme ich laufend unaufgefordert Emails mit „Partnervorschlägen“, die aber keine sind, weil ich immer nur zur Anmeldung von partnersuche.de weitergeleitet werde. Weiterhin haben die in meinemm PC irgendetwas eingestellt — was eine absolute Frechheit ist — auch wenn ich die webseite aufrufe, werde ich immer zur Anmeldung weitergeleitet.
    In Kontakt treten kann man auf normalem Wege auch nicht, weil – egal was man macht – immer werde ich zur Anmeldung weitergeleitet. Nach längerem Suchen habe ich jetzt in google die Kontakt-Email gefunden : service(at)partnersuche.de Auch die Abbestellung der nutzlosen und vor allem unaufgeforderten Emails von partnersuche.de ist mit Link oder einfachen Mitteln nicht möglich. Ein derartiges Verhalten ist penetrant abstoßend. Auf keine Fall weiterzuempfehlen. Ich habe jetzt alles gekündigt und auf Null gesetzt, mal schauen, ob die sich dran halten.

  30. Peter 31.01.2011 um 22:21

    Ich habe mich für eine 1-Monats-Mitgliedschaft entschieden. Nach diesem Monat habe ich einen ganz guten Überblick über dieses Portal. Mittlerweile kenne ich einige und kann daher die Sache wohl ganz gut beurteilen.

    Kurz: Ich halte nicht viel von dieser Börse. Die Gründe sind schnell aufgezählt:
    – Die „Auswahlkriterien“ der Suchfunktion sind eine totale Pleite. Beispielsweise hatte ich als Distanz 100 km um meinen Heimatort (Nähe München) eingegeben. Ich bekam reihenweise Vorschläge aus Brandenburg, Schleswig Holstein, Sachsen … Offensichtlich alles im Umkreis von München… Mehrere Änderungsversuche führten zu keinen Änderungen der Vorschlagsliste.
    – Es gibt keine Möglichkeit zu unterscheiden, ob man es mit einem Premium- oder Billigmitglied zu tun hat. Das bedeutet, man kann nicht erkennen, ob das Gegenüber überhaupt in der Lage ist zu antworten. Antworten auf Kontaktanfragen sind eher die Ausnahme als die Regel. Ich vermute dass die meisten Profile keine Premiummitglieder sind.
    – Es gibt keine Möglichkeit festzustellen, wann das ausgesuchte Mitglied das letzte mal online war. Ich vermute, dass die meisten Profile Karteileichen sind.
    – Die meisten Profile (Frauen um die 40) zeichnen sich durch gähnende Leere aus. Der Bereich („über mich“), in dem man etwas schreiben müsste (und nicht aus einer Liste etwas auswählen kann) ist meistens leer. Kann es sein, dass die meisten Frauen zu faul sind zu schreiben ?
    – Was man in sein Profil schreibt, wird von Partnersuche.de zensiert. Ich benutze absichtlich den Begriff „zensiert“, da Texte, die „gegen die Nutzungsbedingungen“ (die übrigens im Gegensatz zu den AGBs nirgends einsehbar sind), nicht veröffentlicht werden. Dabei handelt es sich keineswegs um beleidigende oder rassistische Texte. Kostprobe ? Man sollte eine Antwort auf die Frage geben „wie würde man sie auf einem Kostümfest sehen ?“: Meine Antwort war : „Kostümfest ? Ich ??“. Dieser Text verstiess gegen die „Nutzungsbedingungen“…
    – wie bereits oben erwähnt, sind Antworten auf Kontaktanfragen eher die Ausnahme als die Regel. Bekommt man selbst Kontaktanfragen, dann kann man sie oft nicht ernst nehmen. Kostprobe ? Als ich noch kein Premiummitglied war, hatte ich nahezu nichts in meinem Profil stehen ausser ein paar einfachen Daten (Alter, Größe, Gewicht, grundsätzliche Interessen, ausgewählt aus einer Liste…). Auch kein Bild. Trotzdem waren einige Frauen sehr beeindruckt von meinem Profil und fühlten sich angesprochen… Auf Nachfragen, was sie denn nun an meinem Profil angesprochen hätte, bekam ich nie eine Antwort. Kann man derlei „Kontaktanfragen“ ernst nehmen ?

    Fazit: Ich sehe die Chancen, als Mann hier jemand kennenzulernen, als gering (sogar im Vergleich zu anderen Börsen) an und betrachte eine Mitgliedschaft als hinausgeworfenes Geld.

  31. Sunflower 12.10.2010 um 13:14

    Sie haben recht, die Anmeldung war tatsächlich etwas langwierig. Vor allem wenn man ja ungeduldig ist, was einem bei partnersuche.de erwartet.
    Und ich bin jetzt erst seit ein paar Tagen dabei aber hatte schon Kontakt mit mehreren netten Herren, die einen seriösen Eindruck machen: wer weiss, vielleicht habe ich auch bald mein erstes „Blind-Date“ :)

    1. SingleboerseVergleich 12.10.2010 um 20:33

      Danke für diese Rückmeldung Sunflower, wir wünschen Ihnen viel Erfolg und tolle Erlebnisse bei der online Partnersuche!

Was ist Ihre Meinung, Ihr Tipp oder Ihre Frage dazu?

Benötigte Felder

Was gibt 1o + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
WordPress Theme built by Shufflehound. Copyright 2009-2018 SingleboerseVergleich.com. Alle Rechte vorbehalten.