Ich geb es zu: Nach der Scheidung war ich völlig ruiniert. Nicht nur, dass ich ohne Mann dastand, auch das Haus war weg, ich hatte kein Geld mehr und die gesellschaftliche Reputation war dahin.

Gemeinsame Freude liessen sich plötzlich gar nicht mehr blicken, klar wir kannten uns als Paare, nun war ich Single. Zum Glück waren meine beiden Kinder noch da. Sie waren der einzige Grund für mich, ein geregeltes Leben mit drei Mahlzeiten am Tag zu führen.

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱
Ich geriet in eine schwere Depression und musste ärztlich betreut werden. Hinzu kamen Geldsorgen. Mein Ex drohte mir sogar, meine Kinder wegzunehmen, wenn das nicht besser würde. Wenn es schon dick kommt, dann aber richtig!

Wie sollte ich aus diesem Tal nur je wieder heraus kommen? Würde es irgendwann mal wieder besser werden? Würde ich mich je wieder verlieben können und wenn, könnte ich je wieder einem Mann vertrauen?

Bettina (43), Frankfurt

Nach der Scheidung harte Zeiten

Die Zeit nach der Scheidung ist für viele Betroffenen die härteste. Neben der Einsamkeit kommen noch Geldsorgen und der Streit um die Kinder hinzu. Für viele bedeutet eine Scheidung auch, dass sie aus der gemeinsamen Wohnung oder dem gemeinsamen Haus ausziehen müssen.

Und dann gesellen sich zu all dem Unglück noch die nächtlichen Grübeleien. Was hätte man anders machen können, um dies zu vermeiden? Aber im Nachhinein lässt sich die Vergangenheit nicht mehr korrigieren. Was passiert ist, ist passiert. Jetzt heisst es: nach vorn schauen.

Blick nach vorn

Hören Sie auf, sich selbst zu bemittleiden! Schauen Sie nach vorn. Richten Sie Ihren Blick auf die Zukunft. Was wird diese bringen? Eine neue Liebe?

Aber halt, für eine neue Liebe ist es jetzt noch zu früh. Sie haben den Kopf noch nicht frei. Sie sind immer noch in Schockstarre und grübeln der Vergangenheit nach. Was also sollten Sie tun?

Zeit nehmen

Als erstes sollten Sie sich nicht überfordern. Jedes braucht seine Zeit und das gilt vor allem für Scheidungen. Sie müssen jetzt vor allem darauf achten, dass Sie einen geregelten Tagesablauf haben und im klassischen Sinne funktionieren. Das heisst, ganz normal arbeiten gehen, Verpflichtungen wahrnehmen, keine Termine verpassen.

Konzentrieren Sie sich auf die täglichen Arbeiten und seien Sie diszipliniert. Gehen Sie zwischendurch spazieren oder treiben Sie Sport. Und vernachlässigen Sie sich nicht. Achten Sie weiterhin auf Ihr Äusseres.

Und machen Sie sich keine Vorwürfe. Scheidungen sind mittlerweile alltäglich, wenn auch eher etwas nicht so Angenehmes. Aber zu einer gescheiterten Ehe gehören immer zwei. Sie sind nicht allein Schuld daran. Also seien Sie selbstbewusst und gehen Sie hoch erhobenen Hauptes da durch.

Konzentration auf das eigene Leben

Was haben Sie früher gern getan? Haben Sie gern Sport getrieben, musiziert, Handarbeiten gemacht? Dann sollten Sie damit genau jetzt wieder anfangen. Idealerweise gehen Sie dabei etwas unter Leute. Jedes Hobby bietet dafür Möglichkeiten: wie wär‘s mit einem Sportclub, einem Orchester oder einem Handarbeitsverein?

Wichtig ist in dieser Phase, dass Sie sich etwas ablenken und sich wieder auf das Leben konzentrieren. Das soll nämlich Spass machen und nicht nur aus Grübeleien bestehen.


Gleichzeitig können Sie Ihre Leben ein wenig entrümpeln. Räumen Sie die Wohnung aus. Entrümpeln Sie Keller und Boden. Das gibt zu tun und macht Spass, vor allem wenn es draussen regnet. Da kommen alte Erinnerungen hoch? Na und? Da sind sicher auch ganz viele schöne Erinnerungen dabei. Lassen Sie es zu. Sie können nicht einfach die ganze Ehe aus Ihrem Leben verbannen. Das ist auch gar nicht nötig – hoffen wir zumindest.

Oder wie wär‘s mit einem Haustier? Sie wollten immer schon einmal einen Hund oder eine Katze? Nur Ihre/Ihr Ex war allergisch dagegen? Jetzt ist der passende Zeitpunkt für in Tier. Bereiten Sie sich gründlich, da sind Sie schon im Vorfeld intensiv beschäftigt. Und mit einem Hund werden Sie innerhalb kürzester Zeit ganz viele neue Menschen kennenlernen.

Wieder neu verlieben?

Die meisten Menschen wollen sich nach einer Scheidung nie mehr verlieben und lieber Single bleiben. Andere wiederum möchten sich am liebsten direkt in das nächste Liebeabenteuer stürzen.

Aus unserer Sicht ist es besser, wenn man sich nach einer Scheidung etwas Zeit lässt für die nächste Liebe. Andernfalls ist die Gefahr gross, dass die Scheidung mit all ihren Problemen nur verdrängt, aber nicht richtig verarbeitet wird. Und dann ist man auch nicht sofort wieder bereit für eine neue Beziehung. In der Folge gehen diese Beziehungen dann auch meist schnell wieder in die Brüche.

Wartet man aber nach einer Scheidung zu lang und verschliesst sich gegen eine neue Beziehung, läuft man Gefahr, dass man sich nie mehr auf eine neue Liebe einlassen kann und chronisch unvermittelbar wird.

Beides ist nicht optimal. Wir empfehlen daher, mindestens ein halbes Jahr zu warten und es dann auch erst einmal ruhig anzugehen.

Und wenn es mit der Liebe nicht klappt?

Schliesslich ist man ja nicht mehr 20, wo man einfach nur auf die Strasse gehen muss, um einen passenden Partner zu finden. Ja, diese Zeiten sind vorbei. Die meisten Menschen, die man spontan trifft, sind nun schon vergeben oder haben kein Interesse. Mit zunehmendem Alter und zunehmender Lebenserfahrung wird es leider nicht einfacher, jemanden kennen zu lernen.

Als Alternative zum Freund Zufall bietet sich eine Partnervermittlung an. Online-Anbieter wie Parship oder ElitePartner versprechen die grosse Liebe. Und mit ein wenig Geduld kann man dort tatsächlich auf seinen Traumpartner treffen. Zumindest ist es da wahrscheinlicher, dass man sich binnen Jahresfrist neu verliebt, als einfach auf den Zufall zu warten.

Am besten halten Sie im realen Leben die Augen offen und suchen gezielt Orte, an denen Sie potenziell auf andere Singles treffen, und suchen gleichzeitig auch noch online nach der grossen Liebe. Dabei werden Sie mit Sicherheit am schnellsten einen passenden Partner finden.

Und nichts lenkt besser vom eigenen Scheidungsdrama ab, als eine neue Liebe!

Wir wünschen Ihnen alles Gute.