Torschlusspanik – Ich bin immer noch allein

Torschlusspanik – Ich bin immer noch allein
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » Torschlusspanik – Ich bin immer noch allein

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

 
Torschlusspanik ist ein weitverbreitetes Phänomen und kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern in jedem Alter auftreten. Schon bei jungen Menschen ist die Angst verbreitet, niemals den Richtigen oder die Richtige für ein Leben zu zweit zu finden. Dabei sind diese Ängste bei näherer Betrachtung oftmals unbegründet. Hinter einer Torschlusspanik kann nämlich rein psychologisch gesehen noch viel mehr stecken als die pure Angst, sein Leben alleine verbringen zu müssen. Im Freundes- und Bekanntenkreis wurde praktisch jeder schon einmal mit dem Begriff der Torschlusspanik konfrontiert.

Wenn eine alleinstehende Person sich von lauter Pärchen umgeben plötzlich verzweifelt selbst auf die Suche nach einem geeigneten Partner macht. Wenn dann geäußert wird, derjenige oder diejenige habe Torschlusspanik, so ist allen Anwesenden schnell klar, was damit gemeint ist. Einem Single ist damit jedoch nicht geholfen, denn alleine dieses Wort kann bestehende Ängste nochmals verstärken. Von vielen, die bereits eine eigene erfolgreiche Familiengründung hinter sich haben, werden Menschen mit Torschlusspanik oftmals belächelt. Dabei ist es zumeist für die Betroffenen sehr belastend. In Deutschland gibt es Millionen Singles in jeder Altersklasse und es ist davon auszugehen, dass ein nicht kleiner Teil davon ab und an unter einer Torschlusspanik leidet.

 

Neu verlieben will gelernt sein

Viele Alleinstehende haben schon etliche Beziehungsversuche hinter sich und sind vielleicht die Suche nach dem richtigen Partner fürs Leben mit der Zeit auch leid. Auf diesem Nährboden kann sich eine Torschlusspanik sehr gut ausbreiten. Rein psychologisch gesehen ist eine Torschlusspanik auf jeden Fall kontraproduktiv, denn dadurch, dass Bindungsängste verstärkt werden, wird die Suche nach dem geeigneten Lebenspartner erst recht schwierig. Die Lösung zur Überwindung einer Torschlusspanik kann nur durch die konsequente Änderung der inneren Einstellung überwunden werden. Wenn Sie mit der Zeit merken, dass Sie dazu nicht selbst in der Lage sind, so ist auch professionelle Hilfe sicherlich keine Schande. Es gibt bereits Coaches und psychologische Praxen, die mit dem Problem der Torschlusspanik bestens vertraut sind und vielfältige Lösungsmöglichkeiten auf individueller Basis anbieten. Nicht selten steckt hinter der Torschlusspanik auch eine Verlustangst, weshalb neue partnerschaftliche Bindungen erst gar nicht zugelassen werden. Sie ist aber nicht zuletzt auch Ausdruck eines mangelnden Selbstwertgefühls und eines mangelnden Selbstbewusstseins. Zum Glück gibt es aber viele effektive psychologische Techniken, um sein Selbstbewusstsein dauerhaft zu stärken. Torschlusspanik ist nicht irgendein kleines psychologisches Problem, sondern kann mit der Zeit so richtig auf die Psyche schlagen und auch körperlich krank machen.

 

Hinter einem Torschluss steckt niemals nur die Angst vor einem ewigen Singledasein

Wer länger unter Torschlusspanik leidet, hat oftmals auch ansonsten Ängste vor seiner Zukunft. Dies schließt also nicht nur den privaten, sondern beispielsweise auch den beruflichen oder sozialen Aspekt mit ein. Wer seinen Traumjob ausübt und über einen großen, stabilen Freundeskreis verfügt, leidet in der Regel sehr viel weniger unter einer Torschlusspanik als ein introvertierter Single. Wer dauerhaft allein ist und Schwierigkeiten hat sich neu zu verlieben, kämpft vielleicht schon seit einiger Zeit auch mit Torschlusspanik. Dann entsteht ein Angstkreislauf, der sogar den Schlaf rauben kann. Der zeitliche Aspekt spielt bei der Torschlusspanik eine ganz entscheidende Rolle. Wenn Sie Ihr Leben reflektieren, kommen Sie vielleicht zu dem Schluss, entscheidende Dinge verpasst oder sich in verschiedenen Bereichen nicht selbst verwirklicht zu haben. Torschlusspanik bezieht sich längst nicht nur auf die Tatsache, vielleicht den Rest des Lebens allein verbringen zu müssen, sondern bezieht sich oft auch auf einen unerfüllten Kinderwunsch.

 

Ticken der biologischen Uhr ist ein häufiger Grund für Torschlusspanik bei Frauen

Bei unerfülltem Kinderwunsch kann die Torschlusspanik also auch innerhalb bestehender Partnerschaften durchaus auftreten. Wenn bei solchen Paaren die Vorstellung einer glücklichen Familie allein durch das Vorhandensein eines Kindes realisiert werden kann, ist Torschlusspanik die logische Konsequenz. Torschlusspanik führt oft zu enormen Selbstzweifeln, gerade auch bei Frauen, die aufgrund des unerfüllten Kinderwunsches ihre biologische Uhr ticken hören. Auch in diesem Bereich lässt sich jedoch nichts erzwingen, und selbst mit Anfang oder Mitte 40 können Frauen noch auf eigenen Nachwuchs hoffen. Nicht wenige Frauen haben den Kinderwunsch und die Partnerschaft wegen den eigenen Karriereplanungen zunächst vernachlässigt. Dann aber gehen die Jahre ins Land und das Ausgehen und Kennenlernen fallen mit zunehmendem Alter schon nicht mehr so leicht wie in der Jugend. Ein Moment, in dem sich gerne auch mal Torschlusspanik breitmacht. Männer sind in der Regel noch bis ins hohe Alter zeugungsfähig, bei Frauen ist jedoch mit Erreichen der sogenannten Menopause definitiv Schluss. Männer leiden genauso wie Frauen unter Torschlusspanik, sie geben es aber in der Regel nicht so gerne zu. Besonders zugenommen hat die Torschlusspanik in der Altersgruppe der Frauen Ende 30, die sowohl alleinstehend als auch kinderlos sind. Obwohl die eigene Karriere jahrelang im Mittelpunkt stand, fehlt diesen Frauen nun etwas ganz entscheidendes im Leben.

 

Tipps und Tricks zur Überwindung von Torschlusspanik

Sie sollten nicht versuchen, die Gründe, die zur Torschlusspanik geführt haben, über Nacht oder krampfhaft zu ändern. Dadurch wird das Problem eher noch verstärkt. Wer als Frau mit Torschlusspanik einen potenziellen Partner sofort mit dem Kinderwunsch überfällt, kann ihn wohl kaum für sich gewinnen. Ein ultimatives Rezept oder Mittel gegen Torschlusspanik in den verschiedenen Lebensabschnitten kann es gar nicht geben. Wer jedoch schon mit Mitte 20 davon befallen wird, sollte auf jeden Fall Ruhe bewahren und nicht gleich beim ersten Date mit der sprichwörtlichen Tür ins Haus fallen. Es ist beinahe immer die Idealvorstellung von der glücklichen Familie, die Alleinstehende schnell in Torschlusspanik verfallen lässt. Diese Idealvorstellung wird häufig vom äußeren Umfeld herangetragen und entspricht in vielen Fällen überhaupt nicht der eigenen inneren Einstellung. Wer also seine Torschlusspanik dauerhaft überwinden will, kommt um die eingehende Analyse seines eigenen Lebens, seiner ureigensten Wünsche und Ziele nicht herum. Wer sprichwörtlich mit sich selbst im Reinen ist, das nötige Selbstbewusstsein aufgebaut und keine Probleme beim Flirten hat, wird seine Torschlusspanik schon bald überwinden können. In der Rückschau können Sie dann selbst erleben, dass das Hineinsteigern in die Torschlusspanik nur halb so schlimm war.

Am Ende fehlt dann nur noch eines: der passende Partner. Die online Partnersuche hat sich bei vielen Paaren – sicher auch bei einigen aus Ihrem Bekanntenkreis – als wahrer Segen herausgestellt. Geben Sie der online Suche nach der grossen Liebe jetzt eine Chance:

Vergleich beste Singlebörsen – finden Sie jetzt Ihren Traumpartner!

Rang Singlebörse Bewertung Note Partnersuche
1.
8.7 >> hier kostenlos testen <<
2.
8.6 >> hier kostenlos testen <<
3.
8.5 >> hier kostenlos testen <<

Siehe auch:

Ich möchte nicht ewig allein sein!
Singlereisen – Alleine reisen, zu zweit zurückkehren?
Ich bin schon zu lange Single – soll ich jetzt jeden nehmen?
Frau mit Kind – Partnersuche als Mutter
Alleine reisen: Vorteile und Nachteile