Partnersuche im Frühling – so klappts mit der Liebe!

Partnersuche im Frühling – so klappts mit der Liebe!
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » Partnersuche im Frühling – so klappts mit der Liebe!

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

 
Frühling ist Flirtzeit – in keiner anderen Jahreszeit fällt es so leicht, neue Menschen kennenzulernen. Die Natur erwacht zu neuem Leben, überall grünt und blüht es. Alle Singles mit Partnerwunsch sollten jetzt schleunigst vor die Türe gehen und jede Möglichkeit nutzen, andere Leute zu treffen. In keiner Jahreszeit stehen die Flirtchancen so gut wie im Frühling.

 

Raus in die Natur

Wenn die Natur im Frühling sich von ihrer schönsten Seite zeigt, zieht es auch die Menschen in die grünen Oasen. Darum sollten Sie gerade im Frühling vermehrt in den Parks der Stadt spazieren gehen. Hier treffen Sie auf interessante Menschen und möglicherweise jemanden, den Sie gerne näher kennenlernen möchten. Gut flirten lässt es sich zudem im Biergarten, hier können Sie ganz beiläufig am Ausschank oder Tisch mit anderen Menschen ins Gespräch kommen. Auch bei einem Open-Air-Konzert stehen die Chancen zur Kontaktaufnahme gut. Also, immer raus mit Ihnen!

 

Alles neu macht der Frühling

Nicht nur Ihre Wohnung kann jetzt einen Frühjahrsputz vertragen, sondern auch Sie und Ihr Körper. Wenn Sie einen neuen Outdoor-Sport ausprobieren wollen, ist im Frühling die beste Zeit dafür. Beim Joggen oder Radfahren gibt es auch die eine oder andere Möglichkeit, mit anderen Sportlern über das Thema Sport ungezwungen ins Gespräch zu kommen. Ihr Körper wird es Ihnen darüber hinaus danken. Der Kleiderschrank kann eine Frühjahrsinventur genauso gut vertragen. Misten Sie alte ungeliebte Kleidung aus und schaffen Sie Platz für Neues. Kaufen Sie nur Kleidung, in der Sie sich rundherum wohlfühlen. Das gute Gefühl färbt auf Ihre Ausstrahlung ab und macht Sie attraktiver für andere Menschen.

 

Blickkontakt herstellen

Haben Sie ein Objekt Ihrer Begierde ausgemacht, ist es am besten, den Blickkontakt zu suchen. Lassen Sie immer wieder den Blick schweifen und verharren Sie kurz auf dem Gegenüber. Erwidert er Ihren Blick, sollten Sie ihm eine kleine Weile standhalten, damit der Andere ahnen kann, dass Sie interessiert sind. Natürlich sollten Sie ihn nicht anstarren. Wer mutig ist, der schenkt dem Objekt der Begierde ein kleines Lächeln. Wenn der Gegenüber nicht auf die Blicke reagiert, sollten Sie mehrmals an ihm vorbeilaufen, natürlich darf das nicht zu offensichtlich auffallen. So wird der Andere unter Umständen doch noch auf Sie aufmerksam.

 

Wer nichts wagt, der nichts gewinnt

Falls die Blicke erwidert werden, scheuen Sie sich nicht, den ersten Schritt zu machen. Gehen Sie spontan auf den Anderen zu, auch wenn es Sie Überwindung kostet. Mehr als ein „Nein“ können Sie nicht als Antwort erhalten. Reagiert der Andere negativ, dann sollten Sie sich sagen, dass es wohl nicht der oder die Richtige für Sie war. Frauen freuen sich über ein ernst gemeintes Kompliment, das nicht zu dick aufgetragen wirken sollte. Männer können Sie unter einem Vorwand ansprechen, etwa mit der Frage nach der Uhrzeit oder nach Feuer für eine Zigarette. Sie sollten sich allerdings immer noch eine kleine Anschlussfrage überlegen, sonst kommt das Gespräch unter Umständen gar nicht erst richtig in Gang. Wichtig ist es außerdem, den Anderem nicht sofort zu nahe zu kommen, Interesse kann sonst schnell in Desinteresse umschlagen.

 

Warten Sie auf den zweiten Schritt

Haben Sie sich nett mit dem Objekt Ihrer Begierde unterhalten, stellt sich natürlich die Frage, wie es weitergehen soll. Wer die Fäden in der Hand behalten möchte, der lässt sich die Nummer des Anderen geben. Wenn Sie jedoch gleich wissen wollen, woran Sie sind und ob wirklich Interesse an Ihnen besteht, geben Sie die Fäden aus der Hand. Wenn der Andere sich binnen zwei Tagen bei Ihnen meldet, hat er höchstwahrscheinlich großes Interesse, meldet er sich erst ein paar Tage später, wird das Interesse nicht allzu groß sein, da er sich Zeit mit der Kontaktaufnahme lässt. Meldet sich der Andere gar nicht, wissen Sie gleich, woran Sie sind. Die Ausrede „Telefonnummer verloren“, ist in den seltensten Fällen der Grund.

 

Übung macht den Meister

Da im Frühling die meisten Menschen besser gelaunt sind, sollten schüchterne Menschen diese Jahreszeit für „Trockenübungen“ in Sachen Flirten üben. Ein kleiner harmloser Flirt mit der Bäckersfrau oder die Frage nach einem Getränketipp vom Barmann sind kleine Übungen, die für den Ernstfall fit machen. So trainieren Sie Ihr Selbstbewusstsein und üben sich im Small Talk. Dies kommt Ihnen in der entscheidenden Situation, wenn Sie ernsthaftes Interesse an einer Person haben, sicher zugute.

 

Lassen Sie das Smartphone links liegen

Smartphones sind aus unserem Alltag kaum mehr weg zudenken, auf den Straßen gehören sie mittlerweile zum Alltag. Regelmäßig werden E-Mails gecheckt oder SMS geschrieben, der Blick ruht andauernd auf dem Display. Singles können sich mit solch einem Verhalten gute Flirtchancen zunichte machen und verpassen es, wenn andere Menschen Blickkontakt mit ihnen suchen. Also Augen weg vom Smartphone, wenn es mit dem netten Mann oder der interessanten Frau am Nachbartisch oder auf der Parkbank etwas werden soll.

Im Frühling stehen die Chancen auf einen heißen Flirt oder die große Liebe für Singles besonders gut, denn jetzt ist der Großteil der Mitmenschen besonders gut gelaunt. Die Sonne lacht und ein nettes Lächeln kommt viel leichter auf die Lippen. Um nette Bekanntschaften zu schließen, sollten Sie im Frühling also jede Gelegenheit nutzen, sich unters Volk zu mischen.

 

 

Siehe auch:

Liebe ist…
Liebe am Arbeitsplatz
Schnell die neue Liebe finden: Multiples Dating in Singlebörsen
Online die Liebe Ihres Lebens finden
Glauben Sie an die Liebe auf den ersten Blick?