Jede dritte Ehe entsteht aus einem Flirt am Arbeitsplatz – so sagt die Statistik. Inwieweit diese Statistik für das Corona-Jahr 2020 angepasst werden muss, können wir im Moment noch nicht sagen.

Aber Homeoffice und Social Distancing haben es dem Büroflirt schwer gemacht. Nicht nur die zufälligen Begegnungen im Büro fallen weg, sondern auch die bei Singles so beliebten Weihnachtsfeiern.

Partnervermittlung Tipp

Lovepoint Logo

9.1/10 Punkte

Sehr viele aktive User

3.5 Mio erfolgreiche Vermittlungen

Anonym und diskret

Partnersuche starten ❱❱

Partnervermittlung Betriebsweihnachtsfeier

Die Chancen, sich auf einer Betriebsweihnachtsfeier zu verlieben, sind meist sehr hoch. Das Jahresende steht bevor und alle sind entspannt und ausgelassen. Der Chef tanzt auf dem Tisch und zu vorgerückter Stunde fallen die Hemmungen. Die Familien-Menschen haben sich um kurz nach zehn bereits verabschiedet, weil sie die Kinder ins Bett bringen müssen. Übrig bleiben die Singles und Einsamen und die haben schon einige Wodka-Cola gehabt und werden nun langsam anhänglich.

Und irgendwann ist die Party dann zu Ende. Entweder zieht man dann noch ein Haus weiter oder einer bringt den anderen heim. Oder direkt ins Bett. Sie kennen sicher alle solche Geschichten vom Hörensagen, vielleicht haben Sie sogar selber schon eine solche erlebt. Schwelgen Sie weiter in Erinnerungen. Denn dieses Jahr wird es keine Weihnachtsfeier geben.

Singlebörse Grossraumbüro

Nirgends kann man sich so schnell und einfach verlieben wie im Büro. Man kennt sich, man weiss wie der andere tickt, welche Stellung er im Unternehmen hat, man kauft nicht die Katze im Sack. Nichts ist so romantisch wie die Romanze am Arbeitsplatz. Vor allem für Leute über 30 ist die Liebe am Arbeitsplatz vielversprechend. Und dennoch ist sie in Gefahr!

Bedeutet Corona das Ende des Büroflirts?

Wir sagen NEIN! Den Büroflirt wird es auch in hundert Jahren noch geben.

Kleiner Spielverderber: das Virus!

Corona wird irgendwann verschwinden, oder seinen Schrecken verlieren. Und dann lachen wir wieder gemeinsam und Flirten zwischen Drucker und Kopierer was das Zeug hält! Irgendwann wieder.

Und in der Zwischenzeit?

Wir sagen es ganz ehrlich: viele Betriebsweihnachtsfeiern wird es 2020 nicht geben. Und auch wahrscheinlich sonst keine Feiern mehr, die sich so gut zum Verlieben eignen. Wir denken da an Fastnacht, Weihnachtsmärkte, Weinfeste.

Aber das Leben steht nicht still. Wir wollen uns weiterhin verlieben. Also müssen Alternativen her.

Kontaktloses Flirten

Bääähhhh! Was soll das denn werden. Kontaktlos? Flirten???

Nein halt, ganz so schlimm wird es nicht. Vielleicht etwas weniger romantisch. Aber auch Liebe und Flirten und Schmetterlinge im Bauch müssen Sie auch in Zukunft nicht verzichten. Denn wenn der Büroflirt nicht mehr zieht, gibt es immer noch die online Partnervermittlungen und Singlebörsen.

Der Vorteil: sie flirten und kommunizieren zunächst via Internet, also kontaktlos. Damit verstossen Sie gegen keine Quarantänegesetze und setzen sich und andere nicht der Gefahr einer Ansteckung aus. Und sobald es ernst wird, können sie einen Versuch wagen und sich mit dem Flirt im realen Leben treffen.

Online Singlebörsen – absolut Corona-tauglich!

Und nicht nur das! Im Internet können Sie Ihre Kontaktversuche zunächst ganz anonym und in Sicherheit wagen. Sie laufen auch nicht Gefahr, sich zu blamieren. Sie können viel mutiger sein und haben viel mehr Auswahl als im realen Leben, wo Sie ja oft nur eine Person kennenlernen und die ist es dann oder auch nicht.

Und das Homeoffice ist ja geradezu prädestiniert für einen Internetflirt. Die Kaffeepause müssen Sie nun nicht mehr alleine mit sich und dem PC verbringen, sondern können bequem auch noch ein wenig online chatten oder Mails beantworten. Natürlich nicht auf dem Firmen-PC!

Und in der Home-Office Pause direkt zur online Partnervermittlung

Letzteres ist auch gar nicht nötig, denn die meisten Anbieter von Singlebörsen und Partnervermittlungen haben mittlerweile eine eigene Flirt-App. Hier können Sie ganz bequem Smileys verschicken, Kontaktanfragen beantworten oder sich für den Abend in einer kuscheligen Bar verabreden. Und das alles ganz nebenbei, ohne dass der Chef das mitkriegt. Also ganz ehrlich: flirten war doch noch nie einfacher, oder???

Homeoffice-Flirt

Und damit so ein Homeoffice-Flirt erfolgreich wird, haben wir einige Empfehlungen für Sie:

Singlebörsen

Wer zwanglos und unverbindlich flirten will und schnell ein Date arrangiere will, ist auf einer Singlebörse goldrichtig! Hier geht es ums Kennenlernen und sich verlieben, wenn daraus eine feste Beziehung wird, ist das okay, aber nicht zwingend. Die meisten Singlebörsen haben eigene Privat-Chats. Hier merkt man schnell, ob jemand zu einem passt und ob ein richtiges Treffen Sin macht.

Das sind unsere Testsieger:

Bildkontakte.de
Lovescout.de
Neu.de

Partnervermittlungen

Wem Singlebörsen zu oberflächlich sind, der sollte sich auf einer online Partnervermittlung umschauen. Hier geht es etwas ruhiger zu. Chaträume gibt es in der Regel keine, es wird noch klassisch mittels Nachrichten kommuniziert. Aber was lange währt wird bekanntlich gut. Die Vermittlungsquote liegt bei online-Partnervermittlungen erstaunlich hoch: 38% der Mitglieder finden zum Beispiel bei Parship ihren Traumpartner. Und –was noch wichtiger ist – 9 von 10 bleiben zusammen. Während also im realen Leben geschlossene Ehen munter nach 7 Jahren geschieden werden, bleiben Parship-Paare sehr lang, die meisten sogar für immer zusammen.

Das sind unsere Testsieger bei den Partnervermittlungen:

Parship
ElitePartner

Also: trauern Sie nicht länger den verpassten Büroflirt-Chancen hinterher. Die Wahrscheinlichkeit, dass aus einem Büroflirt mehr wird als nur ein harmloser Flirt, ist verschwindend gering. Versuchen Sie Ihr Glück besser im Internet, auch wenn das vielleicht nicht so spannend klingt. Die Erfolgschancen sind erwiesenermassen deutlich höher. Und das sogar in Zeiten von Pandemien!