So erobern Sie Ihren Traummann!

So erobern Sie Ihren Traummann!
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » So erobern Sie Ihren Traummann!

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

 

Sie sind verliebt in einen unwiderstehlichen Mann? Leider hat er Sie noch nicht wahrgenommen oder lässt sich zumindest nichts anmerken? Die erste Kennenlernphase ist immer sehr sensibel. Ein kleiner Fehler, eine Mimik oder Äusserung, und schon haben Sie Ihren Traum-Mann vergrault. Mit den richtigen Tricks können Sie Ihren Traum-Mann spielerisch erobern:
 

Den zufälligen Kontakt suchen

Man begehrt, was man jeden Tag sieht. Das gilt natürlich auch für den Mann. Suchen Sie den Kontakt zu Ihrem Traum-Mann, aber lassen Sie es unbedingt zufällig aussehen. Am einfachsten ist diese Variante am Arbeitsplatz. Aber auch beim abendlichen Ausgehen kann man es auf zufällige Begegnungen ankommen lassen. Vermeiden Sie aber allzu aufdringliche Kontakte. Gehen Sie nie direkt auf ihn zu oder engen Sie ihn niemals ein. Er wird sich sonst schnell zurückziehen.
 

Die weiblichen Reize gekonnt und massvoll einsetzen

Hat Ihr Traum-Mann sie erst einmal wahrgenommen, dann können Sie Ihre Ausstrahlung voll zur Wirkung bringen. Geben Sie sich optimistisch und gut gelaunt. Kein Mann verliebt sich in ein depressives Mauerblümchen. Strahlen Sie Lebensfreude aus und würzen Sie ihre Auftritte mit ein wenig Humor. Ihr Traum-Mann wird sich gern auf einen unverbindlichen Smalltalk einlassen und ein wenig herumspassen.
 

Klare Signale setzen, dabei jedoch geheimnisvoll bleiben

Sollte Ihr Traum-Mann ein erstes schüchternes Interesse zeigen, dann können Sie mit Ihren Signalen etwas deutlicher werden. Belassen Sie es jedoch bei verführerischen Blicken und bleiben Sie ansonsten geheimnisvoll. Männer nehmen solche Nuancen sehr genau wahr und merken schnell, ob Ihrerseits Interesse da ist.
 

Nicht mit der Tür ins Haus fallen

Männer wollen erobern, nicht erobert werden! Das ist eine alte Faustregel aus der Steinzeit und sie gilt noch immer! Gehen Sie nie den ersten Schritt, es sei denn Ihr Traum-Mann ist etwas schüchtern und einfallslos. Andernfalls müssen Sie sich jedoch gedulden und auf den ersten Schritt seinerseits warten. Dies gilt auch für Online-Portale. Der Vorschlag für ein erstes Treffen sollte möglichst vom Mann kommen. Sonst riskieren Sie, dass der vielversprechende Kontakt sich zurückzieht und es nie zu einem Date kommen wird. Warten Sie also, bis er Sie zu einem Treffen einlädt. Und fallen Sie ihm auch dann nicht gleich um den Hals vor Glück, sondern bleiben Sie gelassen. Gehen Sie in Ruhe Ihre Agenda durch und schlagen Sie ihm einen Termin vor, der noch einige Zeit auf sich warten lässt. Aber vertrösten Sie ihn nicht zu lang.
 

Sich rar machen

Willst Du gelten mach Dich selten, das wussten schon unsere Grossmütter! Ein SMS alle zehn Minuten ist ganz klar zuviel! Und auf seine SMS jeweils innerhalb von Sekunden zu antworten ist auch zuviel des Guten. Üben Sie sich in Geduld. Zeigen Sie Ihm Ihr Interesse noch nicht zu früh, sondern bleiben Sie entspannt. Lassen Sie Ihn immer den ersten Schritt tun und geben Sie ihm das Gefühl, das er Sie erobert, und nicht anders herum. Lassen Sie ihn auch mal ein paar Tage „schmoren“. Wenn er wirklich Interesse an Ihnen hat, dann wird er jetzt aktiv werden.
 

Nicht versuchen, ihn eifersüchtig machen zu wollen

Konkurrenz belebt das Geschäft. Leider gilt dies nicht für die Kennenlern-Phase. Der Versuch, ihn mit einem anderen Mann eifersüchtig machen zu wollen, wird mit Sicherheit fehlschlagen. Er wird sich zurückziehen weil er meint, Sie haben bereits jemanden kennen gelernt.
 

Nicht den Kumpel spielen

Männer haben Kumpels. Manchmal sind das auch Frauen. Aber mit letzteren werden sie nie etwas anfangen, weil es ja Kumpels sind. Bleiben Sie daher fraulich. Sie dürfen dabei auch mal etwas zickig sein und schmollen. Bekanntlich stehen da viele Männer drauf. Sie müssen also nicht mit Ihm Fussball spielen oder Eisfall klettern, um ihn rumzukriegen. Sagen Sie ihm ruhig, dass diese Sportarten Sie nicht interessieren oder sie Ihnen zu gefährlich sind. Alles andere würde ihn nur verwirren und er würde sich zurückziehen. Etwas anders ist die Situation natürlich, wenn sie sich bei einer Risikosportart oder im örtlichen Fussballclub kennengelernt habt. Hier müssen Sie keine komplette Wendung hinlegen. In diesem Fall ist es aber um so wichtiger, dass Sie ihm Ihre weiblichen Reize abseits des Spielfeldes zeigen. Kleiden Sie sich nach dem Sport betont weiblich und legen auch dezent Make-up auf.
 

Den Beschützerinstinkt wecken

Die meisten Männer gefallen sich ausgesprochen gut in der Rolle des Ernährers und Beschützers. Lassen Sie ihm diese Freude und stellen Sie sich auch mal blöd an. Sie müssen ja nicht gleich in eine Felsspalte stürzen, aber ein kleiner Stolperer auf dem Weg zum gemeinsamen Dinner kann Wunder wirken. Nur ein absoluter Tollpatsch würde diese Gelegenheit für eine kleine Berührung auslassen. Lassen Sie sich auch bereitwillig in die Jacke helfen oder die Restaurant-Tür öffnen. Emanzipation hat beim Kennenlernen keine Existenzberechtigung. Und bezahlen Sie auch niemals die Restaurantrechnung beim ersten Date! Das ist immer noch Männersache!
 

Nicht klammern

Geben Sie ihm niemals das Gefühl, sie hätten nur auf ihn gewartet und in Ihrem Leben herrscht ansonsten gähnende Leere. Er wird dann schnell Angst bekommen und das Weite suchen. Zeigen Sie ihm ruhig, dass Ihr Leben -auch allein- recht gut ausgefüllt und glücklich ist. Erzählen Sie ihm von Ihren Freundinnen, von Ferien und Hobbies. Gern dürfen Sie auch über Ihre Familie erzählen. Seien Sie dabei jedoch insbesondere in der ersten Kennenlernphase vorsichtig. Ein gutes Verhältnis zu den Eltern ist sicher positiv zu werten, übertreiben sollten Sie es jedoch nicht. Sonst bekommt er das Gefühl, Sie seien noch nicht ganz abgenabelt.
 

Familienplanung später thematisieren

Auch wenn Sie sich nichts sehnlicher wünschen, als eine Familie und Ihnen Ihr Traum-Mann als noch so perfekter Vater Ihrer Kinder erscheint: halten Sie sich mit diesem Thema unbedingt zurück. Überlassen Sie auch hier ihm den ersten Schritt. Männer suchen nicht in erster Linie eine Mutter für ihre Kinder, sondern eine attraktive Frau. Und erst wenn sich die Beziehung ergeben und gefestigt hat, wird er dieses Thema in Erwägung ziehen. Bleiben Sie also geduldig und spielen Sie auch nicht das Hausmütterchen, um ihn auf solche Ideen zu bringen. Haben Sie erst einmal eine gute Beziehung zu ihm aufgebaut, so wird sich alles Weitere sicher noch ergeben!
 

Fazit

So einfach gestrickt -wie wir immer dachten- sind Männer gar nicht. Zumindest bei der Eroberung eines Mannes sollten Sie äusserst subtil vorgehen. Zeigen Sie sich von Ihrer besten und weiblichsten Seite, aber überlassen Sie immer ihm den ersten Schritt. Er muss jederzeit das Gefühl haben, dass er Sie erobert hat und nicht anders herum. Viel Spass und viel Erfolg beim Flirten!
 

Siehe auch:

Wo finden Deutsche ihren Partner?
Soll ich ihn anrufen?
Online Flirten – Segen oder Fluch?
Flirtsignale von Frauen richtig deuten
Partnersuche im Frühling – so klappts mit der Liebe!