Das erste Date ist immer eine Zerreissprobe. Die Nerven liegen blank und die Erwartungen sind gross. Da kann man viel falsch machen. Die Chancen, dass Sie Ihr Date noch ein zweites Mal sehen, sind nicht sehr hoch. Aber Sie können Ihre Chancen steigern, wenn Sie diese zehn Fehler nicht machen:

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

1) Zu sehr aufgebretzelt

Diesen Fehler machen vor allem Frauen: Sie wollen einen besonders guten Eindruck machen und schiessen glatt übers Ziel hinaus. Dabei machen Sie eigentlich gleich zwei Fehler auf einmal: sie fühlen sich fremd und unwohl und beim Gegenüber entsteht der Eindruck, man sei eine furchtbar egozentrische Tussi.

Darum unser Tipp: Geben Sie sich mit Ihrem Äusseren Mühe und gehen Sie gepflegt zum ersten Date. Aber übertreiben Sie es nicht. Ansonsten fühlen Sie sich kostümiert und das verändert auch sofort das Auftreten und hinterlässt einen falschen Eindruck.

Tragen Sie als Frau stets nur flache Schuhe, sollten Sie auch beim ersten Date auf Highheels verzichten. Und wenn Sie sich als Mann am wohlsten in Jeans und T-Shirt fühlen, müssen Sie nicht zum ersten Date plötzlich mit Hemd und Krawatte auftauchen.
 

2) Zu hohe Erwartungen

Diesen Fehler machen eigentlich alle. Das erste Date weckt hohe Erwartungen und denen wird kaum ein Kandidat gerecht. Mister oder Miss Perfect gibt es eben nicht auf dieser Welt. Gehen Sie also davon aus, dass Sie einen Menschen treffen werden, der Makel und Fehler hat. Und bewerten Sie diese nicht zu hoch.

Er ist nervös und verplappert sich ständig? Das ist doch süss. Versuchen Sie ihn ein wenig zu beruhigen. Sie spielt nervös an ihrer Halskette und wird ständig rot? Wo ist das Problem? Ein Gläschen Prosecco und die Lage wird sich wieder beruhigen.

Etwas anders ist es jedoch, wenn das Date plötzlich anders aussieht als auf dem Foto. Oder viel dicker, grösser oder kleiner ist als beschrieben. Oder die Anzahl Haare auf seinem Kopf entsprach eher dem Stand von vor zehn Jahren. Da wurde etwas gemauschelt und das ist in der Tat nicht so angenehm. Unser Tipp: geben Sie ihm oder ihr eine Chance. Vielleicht macht das Date die körperlichen Defizite mit einem angenehmen Charakter wieder wett.

3) Zu nervös

Sie sind total aufgeregt und bringen kein Wort heraus? Oder Sie reden vor Aufregung wie ein Wasserfall? Beides ist nicht super. Versuchen Sie sich etwas zu beruhigen. Vielleicht hilft Joga oder autogenes Training. Oder üben Sie etwas vorm Spiegel.

Was auch hilft – sollte aber nicht zur Gewohnheit werden – ein Schlückchen Wein. Das macht locker und man wirkt nicht mehr so verkrampft.

4) Zu viel reden

Sie sind ein lustiger Typ und plaudern gern aus dem Nähkästchen? Kein Problem! Das kommt bei den meisten Leuten gut an und sollte auch beim ersten Date eher von Vorteil sein.

Achten Sie aber darauf, dass Ihr Gegenüber auch mal zu Wort kommt. Nichts ist deprimierender als wenn man den ganzen Abend jemandem zuhören musste und keine Chance hatte, auch mal etwas zu sagen.

Am besten stellen Sie ab und an eine Frage, und zwar eine offene Frage. Das sind Fragen, auf die man nicht nur mit Ja oder Nein antworten kann. Damit ist sichergestellt, dass das Gegenüber zu Wort kommt und etwas über sich erzählen kann.

5) Zu wenig reden

Auch das kann ein Resultat grosser Aufregung sein: aus Angst, etwas Falsches zu sagen, redet man lieber gar nichts. Beim Gegenüber kommt Schweigen im Walde aber meist gar nicht gut an. Es wirkt verstockt und so entsteht der Eindruck, dass man sich nichts zu sagen hat und die Sympathiewerte schwinden.

Sind Sie generell eher der schweigsame Typ, sollten Sie sich im Vorfeld Themen überlegen und diese im Selbstgespräch üben. Komplimente kommen auch immer sehr gut an, besonders bei Frauen. Überlegen Sie sich, welche Themen den anderen interessieren könnten und bereiten Sie sich entsprechend vor. Und auch hier könnte ein Gläschen Prosecco die Zunge etwas lockern – aber nicht zu viel!

6) Die falschen Themen

Smalltalk mit einer Person, die man nicht oder nur schlecht kennt, ist sehr schwierig. Am besten starten Sie mit Themen, die unverfänglich sind und sich für ein Spässchen eignen. Eine lustige Episode, die Sie erlebt haben oder das Wetter, das nicht weiss was es will.

Vermeiden Sie unbedingt Themen mit stark polarisierendem Charakter. Das sind beispielsweise politische Themen oder Themen, bei denen man eine klare Position beziehen muss.

Männer: vermeidet alle Themen rund um Fussball, Technik, Geld und Politik. Das interessiert die Damenwelt so sehr wie die letzte Wasserstandsmeldung.

Frauen: redet niemals über Klamotten, Frisuren oder Serien im TV. Männer langweilen sich dabei zu Tode und schlafen euch irgendwann ein.

Was auch gar nicht gut kommt: beim ersten Date über Familienplanung zu reden. Dafür ist später immer noch Zeit, aber hier ist es definitiv noch zu früh.

7) Zu viel Alkohol

Auch wenn Alkohol die Situation beim ersten Date entkrampfen kann, sollten Sie unbedingt wissen, wann genug ist. Das ist individuell verschieden. Es gibt Menschen, die sind nach einem Glas Wein total angeheitert, andere wiederum vertragen locker eine halbe Flasche.

Lassen Sie es gerne lustig sein und verzichten Sie nicht krampfhaft auf Alkohol. Wenn Sie aber sonst nie Alkohol trinken, müssen Sie nicht fürs erste Date damit anfangen.

Generell ist zu viel Alkohol aber eher ein Ablöscher fürs erste Date. Tauchen Sie schon mit einer Alkoholfahne dort auf, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie das Date je wiedersehen eher gering.

8) Körpergeruch und Achselschweiss

Geht gar nicht! Sorgen Sie dafür, dass Sie weder unangenehm riechen noch Schweissränder unter den Armen haben. Es gibt Deo, Parfum und bei Bedarf ein Kleidungsstück, wo man die Schwitzereien nicht so stark sieht.

9) Die falsche Location

Als Location für ein Date eignen sich generell Bars, Cafés oder auch Restaurants. Alternativ können Sie auch einen romantischen Spaziergang vorschlagen.

Völlige NoGos hingegen sind Fast-Food-Restaurants, Kino, überfüllte Plätze, Festivals oder Jahrmärkte und Ähnliches. Vermeiden Sie generell Orte, an denen aufgrund der Lautstärke kein Gespräch möglich ist.

Möchten Sie das Date an einem ungewöhnlichen Ort stattfinden lassen, sollten Sie immer vorher die Meinung Ihres Dates dazu abholen. Wollen Sie exotisch essen gehen, sollten Sie klären, ob er/sie Dates das Essen überhaupt mag.

Das gilt auch für Vegetarische/Vegane Restaurants. Vor allem Männer werden gar nicht begeistert sein, wenn Sie fleischfreie Kost vorschlagen. Unbedenklich sind hingegen italienische Restaurants. Da ist für alle Geschmäcker etwas dabei.

Idealerweise treffen Sie sich vor dem Essen zu einem Kaffee oder einem Glas Wein und entscheiden dann gemeinsam, ob und wie Sie den Abend ausklingen lassen wollen.

10) Das Handy!!!

Natürlich ist das Handy ganz wichtig. Falls Sie sich verspäten oder sie den Ort nicht finden, können Sie mit dem Date Kontakt aufnehmen. Das ist aber auch die einzig sinnvolle Verwendung eines Handys beim ersten Date. Sobald das Date begonnen hat, verschwindet das Handy und bleibt für den Rest des Abends unsicht- und -hörbar!

Sie müssen Ihrem Date auch keine Fotos Ihres Hundes oder Ihrer letzten Ferien auf dem Handy zeigen. Lassen Sie es bleiben, es interessiert ausser Ihnen keine Sau.

Schreiben oder Lesen Sie nieeeeeemals!!!!! während das Dates Nachrichten oder telefonieren gar. Es sei denn Sie wollen das Date nie wieder sehen.

Es ist extrem unhöflich, dem Date während des Treffens Aufmerksamkeit zu entziehen, weil Ihr Handy ständig vibriert oder Töne von sich gibt.

Unser Tipp daher: Handy am besten abschalten und in der Tasche verschwinden lassen.

Fazit

Man kann viel falsch machen beim ersten Date. Mit ein wenig gutem Benehmen und Menschenverstand wird allerdings klar sein, wie Sie beim Date zu erscheinen haben und wie Sie sich geben sollten. Vermeiden Sie die klassischen Fehler, wenn es eine Fortsetzung des ersten Dates geben soll.