Die gelungene Antwort auf die erste Nachricht

Die gelungene Antwort auf die erste Nachricht
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » Die gelungene Antwort auf die erste Nachricht

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

 
In der Singlebörse angeschrieben zu werden, vielleicht sogar gleich mehrere Nachrichten zu erhalten, ist für das eigene Selbstwertgefühl Gold wert. Denn wer genießt es nicht, umschwärmt zu werden und Aufmerksamkeit vom anderen Geschlecht entgegengebracht zu bekommen? Am allerbesten ist es natürlich, von jemandem eine Mail zu erhalten, der Ihnen auf Anhieb sympathisch ist und den Sie näher kennenlernen möchten. Wer weiß, vielleicht steckt ja der richtige Partner für Sie dahinter?

Und damit nichts mehr schief laufen kann, finden Sie im Folgenden ein paar Tipps für die gelungene Antwort auf die erste Nachricht.

 

Lassen Sie sich Zeit mit der Antwort, aber nicht zu lange

Der oder die Unbekannte hat durch eine charmante, witzige oder einfach nur sympathische Mail sein/ ihr Interesse an Ihnen bekundet. Sie sind begeistert und würden am liebsten sofort antworten? Warten Sie lieber etwas damit und das aus zwei Gründen.

Erstens steigt bei Ihrem Verehrer dadurch die Spannung auf Ihre Reaktion. Er oder sie wird auf Ihre Antwort hoffen und sich nach einer angemessenen Wartezeit von ein bis zwei Tagen umso mehr freuen, von Ihnen zu hören. Eine sofortige Antwortmail könnte dagegen wirken, als seien Sie leicht verfügbar oder verzweifelt auf der Suche. Durch eine leicht verzögerte Antwort präsentieren Sie sich stattdessen unabhängiger, selbstbewusster und dadurch in den meisten Fällen für den anderen interessanter.

Zweitens fällt es Ihnen vermutlich leichter eine Antwort zu formulieren, wenn Sie die Nachricht am nächsten Tag noch einmal lesen. So geben Sie sich selbst mehr Zeit, über eine angemessene Reaktion nachzudenken. Außerdem fallen Ihnen beim zweiten Lesen vielleicht Details auf, welche Ihnen etwas über den Verfasser/ die Verfasserin der Nachricht verraten und welche Ihnen im ersten Moment entgangen sind.

Aber vergessen Sie bitte nicht: Das Internet ist schnelllebig. Lassen Sie den anderen zu lange schmoren, so könnte dies das Gegenteil bewirken und er oder sie verliert möglicherweise nach geraumer Zeit das Interesse.

 

Nehmen Sie den Faden auf

Ist Ihr Verehrer/ Ihre Verehrerin in der ersten Nachricht auf Gemeinsamkeiten eingegangen, die er/ sie Ihrem Profil entnommen hat, so nehmen Sie diesen Faden unbedingt wieder auf. Schreiben Sie zum Beispiel:

„Sie haben erwähnt, dass Sie ebenfalls Tennis spielen. Sind Sie in einem Verein? Spielen Sie bevorzugt einzeln oder doppelt? Meine Spezialität ist …“
Gehen Sie ruhig schon etwas in die Offensive. Wenn Ihnen an der Mail etwas besonders positiv aufgefallen ist, scheuen Sie sich nicht, es zu erwähnen, wie etwa „Ich freue mich darüber, jemanden kennenzulernen, der meine Interessen teilt. Und ich habe noch eine weitere Gemeinsamkeit festgestellt: Sie scheinen die gleiche Art von Humor zu haben wie ich. Ihre Mail hat mich wirklich zum Schmunzeln gebracht.“

In der Antwortmail ist es aber auch schon angebracht, etwas persönlicher zu werden und Fragen zu stellen, um den Unbekannten/ die Unbekannte besser kennenzulernen. Natürlich ist es noch zu früh, das Thema Expartner, Kinderwunsch oder politische Gesinnung anzuschneiden. Fragen nach dem Alter, dem Beruf oder ähnliches sind in der zweiten Mail jedoch völlig legitim, wenn auch kein Muss.

 

Seien Sie selbstbewusst

Machen Sie sich klar: Sie sind derjenige, der jetzt die Fäden in der Hand hält. Aus allen Männern, bzw. Frauen, die in der Singlebörse angemeldet sind, wurden Sie von der betreffenden Person ausgewählt und angeschrieben. Also trauen Sie sich ruhig, etwas forscher zu werden.

„Das ist ja toll, dass Sie auch gerne Tennis spielen. Sie würden gerne ein Match mit mir machen? Ich warne Sie, Sie werden keine Chance haben.“

Flirten ist nun, da gegenseitiges Interesse besteht, erlaubt. Auf Komplimente, die Ihnen Ihr Verehrer/ Ihre Verehrerin gemacht hat, können Sie in Ihrer Antwort ruhig eingehen. Bedanken Sie sich zum Beispiel für seinen Kommentar über Ihr tolles Profilfoto oder Ihre geistreichen Interessen. Erstens erinnern sie den anderen so noch einmal an Ihre Vorzüge und zweitens strahlen Sie dadurch Selbstbewusstsein aus.

Etwas Witz oder Selbstironie kann dabei nie schaden. Wenn ihr Flirtpartner in seiner Nachricht beispielsweise Ihr sympathisches Lächeln auf dem Profilfoto gelobt hat, so könnten Sie antworten:
„Vielen Dank für Ihr Kompliment. Ich muss Ihnen leider gestehen, dass ich nicht immer so freundlich lächle. Ich hasse es zum Beispiel, wenn meine Lieblingsfußballmannschaft verliert.“

Also: lassen Sie sich ein bis zwei Tage Zeit mit der Antwort. Machen Sie sich klar, dass Sie dem/ der Unbekannten bereits positiv aufgefallen sind und beinahe nichts mehr schiefgehen kann, solange Sie natürlich bleiben und sich nicht verstellen. Trauen Sie sich zu, etwas zu flirten und nutzen Sie eventuelle Gemeinsamkeiten, um ein Gespräch fortzuführen.
So gelingt der Flirt im Internet bestimmt und die Chancen stehen nicht schlecht, dass sogar mehr daraus wird.

 

Jetzt Partnersuche starten und neue Liebe finden ❱❱

Siehe auch:

Das erste Mail – Beispiele für die gelungene Kontaktaufnahme
Das erste Telefonat: 7 Tipps für das erste Telefongespräch
Tipps für das erste Mail
Acht Tipps fürs erste Date
Das erste Date war ein voller Erfolg. Warum ruft er jetzt nicht an?