Das erste Mail – Beispiele für die gelungene Kontaktaufnahme

Das erste Mail – Beispiele für die gelungene Kontaktaufnahme
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » Das erste Mail – Beispiele für die gelungene Kontaktaufnahme

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

 
Den Traummann oder die Traumfrau zu finden ist nicht leicht. Passiert es dann doch und Sie entdecken in der Singlebörse Ihren Traumpartner oder jemanden, der es vielleicht werden könnte, stehen Sie vor der nächsten Schwierigkeit: Wie finde ich die richtigen Worte, den anderen zu kontaktieren?
 

Interessant, interessiert und ehrlich wirken

Versuchen Sie, Ihre erste Mail nicht nach Standard klingen zu lassen. Am besten ist es, Sie schauen sich das Profil des Objektes Ihrer Begierde genau an. In welchem Stil ist es gehalten? Verrät es vielleicht etwas über ihre/ seine Interessen, worauf Sie in der ersten Nachricht schon eingehen könnten? Gemeinsame Vorlieben sind in jedem Fall zu erwähnen, um ein Gefühl der Vertrautheit zu schaffen.

Ein Beispiel hierfür könnte sein:

„Sie scheinen fast die gleichen Hobbies zu haben wie ich. Wie lange reiten/ surfen/ laufen Sie denn schon? Ich habe meine Leidenschaft für den Reitsport schon als Jugendlicher entdeckt.“

Bleiben Sie jedoch in jedem Fall ehrlich und vermeiden Sie es, Gemeinsamkeiten nur vorzutäuschen. Sollte es zu einer angeregten Unterhaltung kommen, so könnte dies schnell auffallen.

Stattdessen kann auch ernst gemeintes Interesse der Anfang eines guten Gesprächs sein:

„Ich habe noch nie jemanden kennengelernt, der selbst Kurzgeschichten schreibt. Das hört sich sehr spannend an. Welche Art von Geschichten bevorzugen Sie denn? Haben Sie ein Vorbild oder einen Lieblingsautor?“

„Dass Sie bei Ihren Interessen die peruanische Inka-Kultur angegeben haben, finde ich erstaunlich. Darüber würde ich gerne mehr erfahren. Haben Sie beruflich mit fremden Kulturen zu tun?“

 

Strahlen Sie positives Denken und Selbstbewusstsein aus

Versuchen Sie stets, Ihre Nachricht positiv klingen zu lassen. Ein Bittschreiben im Sinne von „Ich hatte bis jetzt nur Pech mit den Männern/ Frauen und hoffe, dass es mit Ihnen endlich klappt“ kommt nicht gut an.

Schreiben Sie stattdessen: „Was ich auf Ihrer Profilseite sehen und lesen konnte, war mir auf Anhieb sympathisch. Ich könnte mir vorstellen, dass wir gut zusammenpassen.“

Stellen Sie sich beim Verfassen Ihrer ersten Mail die Frage, wie Sie selbst auf das Schreiben reagieren würden. Eine positive Ausstrahlung ist enorm wichtig, um Offenheit zu zeigen und Sympathiepunkte zu gewinnen. Auch das richtige Maß an Selbstbewusstsein kann anziehend wirken. Trauen Sie sich also ruhig, Ihre Vorzüge zu erwähnen.

 

Schreiben Sie seriös, aber nicht förmlich

Achten Sie darauf, aufrichtig und seriös zu wirken. Zu viele Abkürzungen oder umgangssprachliche Ausdrücke wirken unbedacht und lieblos. Ebenso wichtig ist es, Rechtschreib- und Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden.

Seien Sie auf natürliche Weise höflich und beachten Sie die gängigen Umgangsformen.

Komplimente bekommt natürlich jeder gerne, aber auch hier ist Vorsicht geboten: Sind Sie von Beginn an zu überschwänglich, so kann es sein, dass man Sie nicht ernst nimmt. Statt in der ersten Nachricht zu schreiben: „Sie sind so wunderschön, dass ich mich auf den ersten Blick in Sie verliebt habe“, sollten Sie lieber formulieren: „Ihr Profilfoto gefällt mir sehr gut, Sie haben ein schönes Lächeln.“

 

Weitere Beispiele für die gelungene Kontaktaufnahme

Die folgenden Beispiele sollen als Richtlinien dienen, an denen Sie sich beim Verfassen der ersten Mail orientieren können. Namen, Hobbies und persönliche Angaben sind austauschbar und können beliebig ersetzt werden. Vergessen Sie jedoch nicht, eine individuelle Note in Ihre Nachricht einzubringen. Ob Sie duzen oder siezen wollen, ist ganz Ihnen überlassen. Eventuell können Sie im Profil Ihres Favoriten/ Ihrer Favoritin Anzeichen dafür entdecken, ob er oder sie eine eher förmliche oder lockere Art bevorzugt. Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, so können Sie mit der höflichen Sie-Form bestimmt nichts falsch machen.

„Guten Tag, mein Name ist Sophie. Was ich in Ihrem Profil lesen konnte, hat mich direkt angesprochen. Ihren Hobbies nach zu urteilen, sind wir uns gar nicht so unähnlich. Außerdem haben Sie einen sehr guten Musikgeschmack! Ich würde Sie gerne etwas näher kennen lernen und freue mich auf Ihre Antwort.“

„Hallo lieber Tierfreund. Was Sie in Ihrem Profil über Ihre ehrenamtliche Tätigkeit geschrieben haben, finde ich sehr spannend. Mit welcher Begeisterung sie darüber berichten, ist wirklich bewundernswert. Sie sind bestimmt ein toller Gesprächspartner. Was machen Sie denn sonst am liebsten in Ihrer Freizeit? Ich fahre sehr gerne Fahrrad, liebe Musik und gehe hin und wieder mit meinen Freundinnen zum Tanzen. Ich würde mich freuen, mehr von Ihnen zu erfahren.“

„Hey, ich bin Peter. Ich hätte nicht gedacht, dass es noch jemanden gibt, der sich genau wie ich für Motorsport und ostasiatische Geschichte interessiert und dazu so nett und sympathisch aussieht. Findest du auch, dass die neuen Regeln die Rennserie noch spannender machen? Ich freue mich auf eine Nachricht von dir und denke, wir würden viel Spaß beim Philosophieren über unsere gemeinsamen Interessen haben.“

„Hallo. Ich heiße Tim. Dein Hobby Windsurfen finde ich echt cool. Diese Sportart hat mich schon immer begeistert, nur leider gibt es in den Bergen, wo ich herkomme, keine Möglichkeit dazu.
Vorschlag: du zeigst mir, wie man auf den Wellen reitet und ich dir, wie man die Berge bezwingt ;-)
Ich hoffe, du meldest dich.“

„Hallo nach München,
Sie mögen Musicals auch so gerne? Was haben Sie zuletzt gesehen? Bei mir war es „Sister Act“ in Hamburg, aber das ist leider schon wieder ein Jahr her. Vielleicht können Sie mir eine gute Show empfehlen?“

Nun also los! Ihrer ersten Mail steht nun nichts mehr im Wege!

 

Zusammenfassung zur ersten Nachricht in einer Singlebörse

Zusammengefasst gilt es lediglich folgende Dinge zu beachten: Seien Sie ganz Sie selbst und verstellen Sie sich nicht! Zeigen Sie Interesse am anderen und geben Sie gerade soviel von sich selbst Preis, dass er oder sie neugierig wird, mehr über Sie zu erfahren. Machen Sie dezente, aber ernst gemeinte Komplimente. Etwas Humor oder Witz einzubringen, kann ebenfalls nicht schaden, aber hüten Sie sich davor, dies erzwingen zu wollen. Um Rechtschreibfehler zu vermeiden, sollten Sie Ihre Nachricht vor dem Absenden noch einmal durchlesen.

Und das wichtigste: Trauen Sie sich! Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
 

Siehe auch:

Die gelungene Antwort auf die erste Nachricht
Tipps für das erste Mail
Das erste Telefonat: 7 Tipps für das erste Telefongespräch
Acht Tipps fürs erste Date
Das erste Date war ein voller Erfolg. Warum ruft er jetzt nicht an?