Das erste Telefonat: 7 Tipps für das erste Telefongespräch

Das erste Telefonat: 7 Tipps für das erste Telefongespräch
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » Das erste Telefonat: 7 Tipps für das erste Telefongespräch

Sie haben einen sympathischen Mann oder eine nette Frau in einer Singlebörse kennengelernt – vielleicht sogar bei einem unserer Testsieger. Sie möchten sich nun näher kennen lernen. Der ultimative Schritt dabei ist ein erstes Treffen. Aber vielleicht geht das Ihnen oder dem möglichen Traumpartner zu schnell. Ein Zwischenschritt dabei ist es, zuerst ein Telefonat miteinander zu führen. Das hat den Vorteil, dass man das Gegenüber nicht in Mails nicht nur „lesen“ kann, sondern mit den Ohren auch „hören“ kann. Zudem ist die Rate der Interaktion viel grösser. Lesen Sie deswegen unsere Tipps für das erste Telefongespräch.

 

Ablenkungen ausschalten

Achten Sie darauf, dass Sie während dem Telefongespräch nicht gestört werden können. Das Telefonat sollte also nicht während Ihrer Arbeitszeit stattfinden. Ideal sind die Abendstunden nach dem Abendessen, also zwischen 19 Uhr und 23 Uhr, bei denen Sie alleine zu Hause sind und nicht mit Besuch rechnen. So können Sie sich voll auf Ihren Partner fokussieren. Ein Vorteil, das Telefongespräch später auf den Abend zu legen ist, dass Sie so mit dem Vorwand „ich sollte langsam ins Bett“ das Gespräch beenden können, wenn Ihnen Ihr Partner nicht sympathisch sein sollte.

 

Ziel des Telefonats

Ihr Ziel sollte sein, herauszufinden, ob Sie diesen Mann oder diese Frau persönlich treffen wollen und falls ja, gleich einen Termin für ein erstes Date miteinander zu vereinbaren. Wenn Sie weniger forsch zur Sache gehen, dann sollte das Ziel sein, bei Interesse ein zweites Telefongespräch abzumachen.

 

Notizen für Gesprächsthemen statt Schweigeminuten

Wie gut Sie im Small-Talk sind, müssen Sie für sich selbst beantworten. Wenn Sie befürchten, dass Ihnen beim Telefonat die Gesprächsthemen ausgehen, dann machen Sie sich doch vorher ein paar Notizen. So vermeiden Sie peinliche Stille an den Hörern. Ideale Anknüpfungspunkte sind Themen, die Sie bereits im Chat oder Mail-Verkehr kurz besprochen haben. Überlegen Sie sich, bei welchen dieser Themen Ihr Gegenüber gut erzählen kann. Das kann ein ausgefallenes Hobby sein, eine Reise, oder auch nur Erfahrungen mit Singlebörsen. Stellen Sie dazu offene Fragen und vermeiden Sie Fragen, die nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden können.

 

Nervosität vor dem ersten Anruf

Es ist völlig normal, nervös vor dem ersten Anruf zu sein. Wenn Sie sehr nervös sind, hilft es, sich für das Gespräch vorzubereiten (siehe den Tipp mit den Notizen). Stellen Sie die Fragen, und lassen Sie den Mann oder die Frau am Ende der Telefonleitung sprechen, bis sich Ihre Nervosität gelegt hat. Und holen Sie vor dem Anruf mehrmals tief Luft, auch das wirkt entspannend.

Übrigens kann Nervosität auch ein Anzeichen für Verliebtheit sein, und das ist doch ein schönes Gefühl. Und vergessen Sie nicht, dass es dem anderen wohl genauso ergeht wie Ihnen und dass sich die Nervosität nach wenigen Minuten legen wird.

 

Reden und zuhören können

Die meisten Menschen fühlen sich besser, wenn Sie viel reden können. Vermeiden Sie es aber, nur über sich zu erzählen. Seien Sie ein guter Zuhörer. Stellen Sie fragen und lassen Sie den Mann oder die Frau am anderen Ende der Leitung reden, ohne dauernd zu unterbrechen. Haken Sie mit Rückfragen nach, um Ihr Interesse an der Person zu signalisieren, und loben Sie Ihre Bekanntschaft.

 

Flirten am Telefon

Man kann auch am Telefon flirten – auch Sie! Versuchen Sie, oft zu lächeln. Ihr Gesprächspartner wird das bemerken und Sie werden ihn mit Ihrer guten Laune anstecken. Starten Sie den Anruf deswegen mit einer positiven Grundeinstellung. Seien Sie zuversichtlich, dass Sie sich weiterhin sympathisch sind und dass das Telefonat in einer Verabredung zu einem Date enden wird.

 

Sicherheit und Anonymität

Wie wir in unseren Tipps für sicheres Online Dating beschrieben haben, sollten Sie für das Telefongespräch nicht Ihren Festnetz-Anschluss verwenden. Nutzen Sie am besten ein zweites Handy respektive eine zweite SIM-Karte. Kaufen Sie eine Prepaid-SIM, um keine festen Abogebühren bezahlen zu müssen. Sie können die SIM-Karte auch in Ihrem Handy tauschen, wenn Sie nur über ein Endgerät verfügen. Erst nach dem ersten Treffen sollten Sie Ihrem Date Ihre „richtige“ Telefonnummer bekannt geben.

 

Ein Hinweis zum Schluss: Viele Singles machen den Fehler, dass Sie sich in eine Person verlieben, bevor sie diese überhaupt getroffen haben. Vermeiden Sie diesen Fehler, indem Sie rasch ein persönliches Treffen vereinbaren, denn der optische Eindruck zählt immer auch mit. Vermeiden Sie monatelange Chats oder viele abendfüllende Telefonate, solange Sie den Mann oder die Frau nicht bei einem realen Treffen kennengelernt haben.

 

Siehe auch:

Tipps für das erste Mail
Acht Tipps fürs erste Date
Das erste Date war ein voller Erfolg. Warum ruft er jetzt nicht an?
Das erste Date: Umfrage-Ergebnisse
Das erste Mail – Beispiele für die gelungene Kontaktaufnahme