Wie Single-Frauen garantiert keinen Mann finden

Wie Single-Frauen garantiert keinen Mann finden
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » Wie Single-Frauen garantiert keinen Mann finden

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

 
Wer nicht allein bleiben will, sollte nicht zu viel allein sein.

Sie wünschen sich einen Partner und würden dafür Ihr ungebundenes Single-Leben aufgeben? Wissen Sie genau, was Sie an einer Beziehung besonders lockt? Vielleicht sind es die Streicheleinheiten, die Sie vermissen. Möglicherweise wünschen Sie sich jemanden an Ihrer Seite, mit dem Sie Ausflüge unternehmen, verreisen und Sport treiben können.

Auch bei Einladungen im Freundeskreis würde es Ihnen gut tun, sagen zu können „Ja, wir kommen gern“ anstatt „Danke, ich bin natürlich gern dabei“. Ob es diese Wünsche sind oder ein ganz anderer – um Ihren weiteren Lebensweg mit einem Partner zu gehen, müssen Sie zunächst jemanden kennenlernen, der dafür infrage kommt, Ihre Wünsche zu erfüllen.
 

Wo Sie am besten Männer kennenlernen

Dafür gibt es kein Patentrezept, sonst gäbe es nicht so viele Ratgeber auf diesem Gebiet. Aber malen Sie sich einmal aus, welche Vorlieben der Mann haben sollte, auf den Sie fliegen. Stehen Sie auf sportliche Typen? Dann treiben Sie Sport. Belegen Sie z. B. einen Segelkurs, oder treten Sie in einem Sportverein bei. Auch wenn Sie regelmäßig in einem gemischten Fitnesscenter trainieren, haben Sie gute Chancen, mit verschiedenen Leuten ins Gespräch zu kommen. Vielleicht ergibt sich ein Flirt, eine erste Verabredung – wer weiß.

Sie können auch regelmäßig ausgehen, z. B. mit einer Freundin, und sich in Bars oder Weinstuben umsehen, ob unter den Gästen interessante Männer ohne Anhang sind. Nehmen Sie aber lieber keine weibliche Begleitung mit, die mit Ihnen den ganzen Abend über Probleme wälzen möchte, sondern lieber eine unternehmungslustige Person, die auch einem Flirt gegenüber nicht abgeneigt ist.

Haben Sie ausgeprägte kulturelle Interessen, oder möchten Sie gern noch etwas Neues lernen? Dann besuchen Sie Ausstellungen oder Konzerte, nehmen Sie Sprachunterricht, oder schreiben Sie sich für einen Malkursus ein. Überall besteht die Möglichkeit, sich über das gemeinsam Erlebte oder Erlernte auszutauschen. Es könnte durchaus ein Mann darunter sein, der sich für Sie interessiert.
 

Wie Sie garantiert keinen Mann kennenlernen

Sie lesen morgens im Bus Zeitung auf dem Weg zur Arbeit, schenken den übrigen Fahrgästen keinen Blick. An Ihren Arbeitsplatz eilen Sie im Sturmschritt und vergraben sich in Ihren Akten oder hinter dem PC. In der Mittagspause verlassen Sie Ihren Betrieb nicht, sondern essen am Schreibtisch. Nach Feierabend erledigen Sie Ihre Einkäufe beim Discounter, nicht in einem Fachgeschäft oder auf einem Markt, wo man sich noch unterhält. Bepackt eilen Sie so schnell wie möglich nach Hause – home sweet home, Schuhe aus, Glotze an, vielleicht noch bügeln – aber erst einmal entspannen. Schon ein Telefonanruf bringt Sie aus dem normalen Fahrwasser.

Wenn Sie eingeladen werden von alten Freunden, gehen Sie zwar hin, aber Sie halten es nicht für notwendig, sich für diesen Besuch hübsch zu machen. Bei einem Essen oder einem Fest halten Sie sich an die Leute, die Sie bereits kennen, und sind auf dem Heimweg enttäuscht, dass niemand anders versucht hat, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Dass Sie selbst rein gar nichts in dieser Richtung unternommen haben, fällt Ihnen gar nicht auf. Auch nicht, dass Sie von sich aus nie jemandem eine Mail schreiben oder telefonieren – Sie reagieren nur, Sie agieren nicht. Warten Sie auf den berühmten Prinzen auf dem weißen Pferd, der eines Morgens vor Ihrem Haus steht? Er wird nicht kommen. Das wissen Sie zwar, aber insgeheim wäre es Ihnen immer noch am liebsten, Ihr Alleinsein würde auf diese romantische, aber irreale Weise ein Ende finden.

Gerade haben Sie eine lange Aufzählung von Dingen und Verhaltensweisen gelesen, auf die Sie als Single verzichten sollten, wenn Sie im Grunde Ihres Herzens kein Single bleiben wollen.
 

Machen Sie eine Bestandsaufnahme

Überlegen Sie sich einmal, was ein potenzieller Partner an Ihnen liebenswert und reizvoll finden könnte. Gehen Sie ruhig hart mit sich ins Gericht, denken Sie gut nach, stehen Sie vom Sofa auf und stellen Sie sich vor den Spiegel. Was sehen Sie?
Sorgenfalten, Kummerspeck, nachlässige Kleidung, ungewaschene Haare? Nicht immer muss ein solches Horrorszenario der Grund sein, dass Sie bisher keinen Partner gefunden haben oder länger keinen hatten. Wahrscheinlich sind Sie eine attraktive oder zumindest passabel aussehende Frau, die sich pflegt und auf ihre Kleidung achtet.

Denken Sie bloß nicht, Sie müssten dünner, blonder oder flippiger aussehen, damit Sie Aufmerksamkeit erregen. Sie wollen doch um Ihrer selbst geliebt werden.

Das Äußere ist nicht alles, doch bei der ersten Anbahnung sehr entscheidend. Es kommt nicht auf Ihre Maße und Ihre Haarfarbe an, sondern auf Ihre Ausstrahlung. Sorgenfalten wirken nicht anziehend, Augenringe auch nicht, ebenso wenig ungepflegte Zähne und Fingernägel. Lächeln, Concealer kaufen, zum Zahnarzt gehen und Maniküre machen – in genau dieser Reihenfolge können Sie vorgehen, und Sie werden sich gleich besser fühlen. Auch neue Schuhe, ein Friseurbesuch oder ein neues Kleidungsstück kann das Selbstwertgefühl heben. Werfen Sie die Uraltklamotten, in denen Sie zu Hause abhängen, in den Müll. Wer am liebsten für sich allein herumschlumpft, verliert den Blick auf die eigenen Vorzüge.
 

Bloß keine Veränderungen?

Das ist Ihnen alles zu viel und zu anstrengend? Sie wollen doch lieber Single bleiben und dafür Ihre Ruhe haben? Machen Sie sich nichts vor. Der Wunsch nach einem Partner ist in den meisten Menschen angelegt und tief verankert. Halten Sie sich nicht für langweilig oder uninteressant. Wenn der Richtige da ist, werden Sie aus sich herauskommen und sowohl ihn als auch sich selbst damit überraschen, wie unterhaltsam Sie sein können. Vergraben Sie sich nicht in Erinnerungen, vor allem nicht in den Enttäuschungen, die Sie erlebt haben. Nie wieder Männer – das haben Sie vielleicht mal für eine Weile gedacht und sind gut damit gefahren.

Aber irgendwann ist die Zeit vorbei gewesen, in der Sie sich solo besser gefühlt haben als in einer Beziehung. Sie merken es selbst, alles in Ihnen strebt nach einer Partnerschaft. Aber Sie wollen nichts dafür tun, sich selbst nicht ändern und auch nicht Ihre Lebensweise. Wenn Sie mit Ihrem Beruf verheiratet sind, lassen Sie sich in den Betriebsrat wählen, oder gründen Sie einen Arbeitskreis. Sie können auch in eine Gewerkschaft eintreten, auf Fortbildung gehen oder Bildungsurlaub beantragen. Alle diese Aktivitäten können zu Männerbekanntschaften führen.

Wenn SIE nichts ändern, ändert sich nichts. Das klingt banal und ist auch eine einfache Weisheit. Sich ändern, heißt auch, sich zu bewegen, aktiver und lebendiger am Leben teilzunehmen. Bleiben Sie nicht zu Hause, weil das das Einfachste und das Bequemste ist – trauen Sie sich, am Sonntag allein einen Spaziergang zu machen, möglichst in einer schönen Umgebung. Zunächst werden Sie sich von Paaren umzingelt fühlen, bald aber feststellen, dass auch andere Menschen allein unterwegs sind, auch Männer. Gehen Sie allein in ein Kino, aber nicht erst, wenn der Saal schon dunkel ist. Oder setzen Sie sich in ein Café. Oder erstellen Sie ein Profil in einer online Singlebörse. Dort können Sie sogar passiv sein – und den Mann den ersten Schritt in Form einer Nachricht an Sie machen lassen.

Vergleich beste Singlebörsen – finden Sie jetzt Ihren Traumpartner!

Rang Singlebörse Bewertung Note Partnersuche
1.
8.7 >> hier kostenlos testen <<
2.
8.6 >> hier kostenlos testen <<
3.
8.5 >> hier kostenlos testen <<


 

Siehe auch:

Frau, Mitte 30, Single, sucht: So finden Sie den Mr. Right doch noch
Warum finde ich keinen Partner?
Welcher Typ Mann passt zu mir?
Ich bin schon zu lange Single – soll ich jetzt jeden nehmen?
Wie überlebe ich als Single den Valentinstag?