Das erste Date mit dem großen Unbekannten steht an und man ist dementsprechend aufgeregt. Wird dieses Date zu einer neuen Beziehung führen oder endet es gar in einem Flop?

Die folgenden Tipps sollen zu einem erfolgreichen Date führen.

1. Die richtige Location

Für das erste Treffen gibt es eine Reihe von Orten, an denen man sich persönlich kennenlernen kann. Zum einen kommt das Café, das Restaurant, die Bar oder aber auch der Park infrage. Die Auswahl kann schwierig sein und Freunde sind hier oftmals ein schlechter Ratgeber. Hier einige Tipps zum Für und Wider der einzelnen Lokalitäten.

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱
In einem Café kann man sich ganz entspannt bei einem Kaffee oder einer heißen Schokolade kennenlernen, denn die Atmosphäre ist hier meistens sehr entspannt. Idealerweise wählt man ein Café, das man bereits kennt, gerade dann, wenn der große Unbekannte nicht aus der gleichen Region stammt.

Der Klassiker zum Kennenlernen ist sicherlich das Restaurant, denn bei einem gemütlichen Essen, einem Glas Wein und eventuell Kerzenschein hat man ausreichend Zeit, den anderen kennenzulernen und mit ihm zu flirten. Damit hier nichts schief geht, sollte man den anderen im Vorfeld befragen, ob er eventuell Vegetarier ist oder ganz bestimmte Speisen bevorzugt.

Im Restaurant sollte man einen Tisch reservieren, denn es kommt nicht gut an, wenn man wegen eines überfüllten Lokals die Location wieder verlassen muss. Bei der Bestellung sollten einige wesentliche Punkte beachtet werden. Auf keinen Fall sollte man Speisen mit Spinat oder Salat bestellen, denn es gibt kaum etwas Schlimmeres, als dass man Grünzeug zwischen den Zähnen hat. Man sollte auch nicht zu viel essen, dann das erweckt einen üblen Eindruck beim Gegenüber und man kann ja nie wissen, in welche Richtung es weitergeht.

Vollkommen ungezwungen läuft das Treffen in einer Bar ab. Die Atmosphäre ist locker und es kann leichter zu bewussten oder auch unbewussten Berührungen kommen, bei denen das Flirten leichtfällt und man sich näher kommt.

2. Was zieht man an?

Ob man sich für ein Kleid, einen Rock oder eine Hose entscheidet, ist nicht wirklich wichtig. Wichtig ist nur, dass man natürlich bleibt und sich zu nichts zwingt. Es gibt kaum etwas Schlimmeres und Unnatürlicheres, als wenn man sich als Hosentyp in ein Kleid zwängt und den ganzen Abend über unnatürlich erscheint. So kann sich der große Unbekannte mit Sicherheit nicht verlieben, denn er kennt nicht das wahre ich hinter der Fassade.

Die Kleidung sollte einfach gepflegt aussehen und nicht zu sexy. Als Frau sollte man sich in seinem Outfit wohlfühlen. Dies gilt ganz besonders für die Schuhe. Diese sollten schick, aber auch bequem sein, denn vielleicht endet der Abend in einer Bar zum Tanz oder bei einem romantischen Nachtspaziergang.

3. Die richtige Frisur und das Make up

In erster Linie sollte die Frisur beim ersten Treffen sitzen, sodass man nicht dauernd an den Haaren herumzupfen muss. Ebenfalls sollte die Frisur nicht zu aufgedonnert wirken, denn man geht nicht zu einem Ball, sondern einfach nur zu einem Kennenlernen. Für die Frisur gilt genau wie für die Kleidung, so natürlich wie möglich. Gleiches kann auch beim Make up gesagt werden. Männer mögen zwar Frauen, die sich hübsch machen, aber allzu aufgedonnert sollte es nicht aussehen. Der Mann soll sich schließlich in die Frau und nicht in eine Maske verlieben.

4. Worauf achten Männer?

Viele Frauen unterliegen dem Irrtum, dass Männern nur auf das Äußere schauen, und brezeln sich deswegen ungemein auf. Doch das ist ein Fehlschluss. Sicherlich sollte man sich von seiner besten Seite zeigen, aber sich nicht zu sehr herausputzen. Männer achten auf ganz andere Kleinigkeiten. Wichtig für viele Männer ist bei einem ersten Treffen, wie benimmt sich die Frau, kennt sie ein Mindestmaß an Anstand und vor allen Dingen kann man mit ihr auch über alltägliche Dinge reden.

Ein No-Go für Frauen beim ersten Treffen ist das permanente Reden über Familie, Kinder und auch Hochzeit. Dies schreckt jeden Mann ab. Männer lieben es, wenn Frauen zuhören können. Während eines Gespräches sollte Frau Interesse zeigen und gerne auch Zwischenfragen stellen.

5. Wie geht es nach dem Treffen weiter?

Auf keinen Fall sollte Frau jetzt die Initiative ergreifen und zu sehr nach vorne preschen, indem sie den Mann zu sich nach Hause einlädt. Dieser Wunsch muss von beiden Seiten kommen und sollte auch nur dezent signalisiert werden. Hat man die Hürde des ersten Treffens hinter sich gebracht, heißt es für die Frau meist zu warten, ob der Mann wieder anruft oder sich in irgendeiner anderen Form meldet. Frau sollte niemals zu penetrant auf ein weiteres Treffen pochen und sich auch nicht aufdrängen. Besser ist es sogar sich etwas rar zu machen und nicht sofort zu reagieren, wenn man sich meldet. Das ist sicherlich nicht einfach, erweckt aber nicht den Eindruck, dass man nur auf solch ein Lebenszeichen gewartet hat. Das Interesse des Mannes steigt bei einer Frau, die ihr eigenes Leben hat und nicht alles stehen und liegen lässt, nur weil er sich meldet.

Fazit

Das erste Date ist nicht immer einfach. Gute Vorbereitung ist erforderlich. Äusserlich sollte man so natürlich wie möglich aussehen und eine optimistische und positive Einstellung helfen, das Gespräch in Gang zu bringen. Nach dem ersten Date sollte man den anderen nicht gleich mit Nachrichten überhäufen, sondern erst einmal abwarten, ob die Sympathie auch wirklich auf Gegenliebe stösst. Dann klappts vielleicht auch mit dem zweiten Date.