Nach wie vielen Telefonaten zum Treffen verabreden?

Nach wie vielen Telefonaten zum Treffen verabreden?
Sie sind hier: Startseite » Partnersuche Tipps » Nach wie vielen Telefonaten zum Treffen verabreden?

Partnervermittlung Tipp

Parship Logo

8.7/10 Punkte

Grösste Partnervermittlung

Testsieger Stiftung Warentest

Anonym, sicher, TÜV-geprüft

Partnersuche starten ❱❱

 
Millionen von einsamen Herzen begeben sich in der digitalen Welt auf die Suche nach einem potenziellen Partner. Um den Richtigen zu finden, versucht Jeder sich in seinem Profil mit möglichst massenkompatiblen Charaktereigenschaften und Freizeitaktivitäten zu präsentieren. Auch beim Profilfoto wird gerne ein wenig geschummelt oder ein älteres Foto eingestellt. Wenn Sie auf ein ansprechendes Profil gestoßen sind, oder Jemand auf Ihr Profil reagiert hat, stellt sich die Frage, wie es nun weitergeht.

Wie können Sie also herausfinden, ob die reale Person hinter dem balzoptimierten Profil auch wirklich zu Ihnen passt? Ist es dafür wirklich notwendig, vor dem ersten Treffen einen gründlichen Checkup durch viele Mails und Telefonate durchzuführen um die Gefahr eines Reinfalls möglichst klein zu halten? Oder sollte man sich lieber unbefangen in ein frühzeitiges erstes Treffen stürzen, ohne dass sich vorher falsche Vorstellungen vom jeweils anderen herausbilden, die eigentlich nur enttäuscht werden können.

 

Erste Schritte des Kennenlernens

Die erste vorsichtige Kontaktaufnahme erfolgt meist über eine kurze Textnachricht auf einem Datingportal. Bei beiderseitigem Interesse werden schnell die Email Adressen ausgetauscht und erste Kennelernmails geschrieben. Wenn Sie merken, dass Ihr Gegenüber gut auf Sie eingeht, Interesse zeigt und irgendwie eine gemeinsame Wellenlänge spürbar ist, steht auch einem Telefonat nichts im Weg.

 

Was spricht für ein längeres Beschnuppern am Telefon?

Viele Mitglieder von Singleportalen schwören auf eine längere Phase des gegenseitigen Kennenlernens, bevor es dann zum ersten Treffen kommt. Sie sehen keinen Sinn darin sich auf ein Date einzulassen, bei dem die andere Person einem noch ziemlich fremd ist oder sie haben generell Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme im realen Leben und flirten lieber digital. Wenn Sie auch ein eher schüchterner Mensch sind, könnten Emails und längere Telefongespräche eine Möglichkeit sein um zunächst Vertrauen zum potenziellen Partner aufzubauen.

Beim ersten Treffen fällt es Ihnen dann sicher leichter, lockerer und selbstbewusster aufzutreten, wenn Sie schon einiges von ihm oder ihr erfahren haben. Sie haben auch eher die Möglichkeit das Gespräch in Gang zu halten, weil Ihnen Anknüpfungspunkte an frühere Gespräche einfallen. Erfahren Sie hier mehr über das erste Telefonat und lesen Sie unsere sieben Tipps dazu.

Wenn Sie Zweifel wegen bestimmten Darstellungen im Profil des anderen haben, können Sie versuchen diese durch längere telefonische Gespräche auszuräumen. Einen allzu offensichtlichen Faktencheck sollten Sie aber auf jeden Fall vermeiden, da ein mangelndes Vertrauen schnell zur Beendigung des Kontaktes durch den Ausgehorchten führen kann. Wenn aus Zeitmangel oder wegen einer zu großen Entfernung das ersehnte Aufeinandertreffen auf sich warten lässt, können Sie trotzdem einen etwas intensiveren Kontakt als bloßes Telefonieren ermöglichen. Wenn Sie eine Webcam haben, können Sie Ihren Partner auch sehen.

Bei einem Gespräch können Sie dabei die Gestik und Mimik Ihres Gegenübers verfolgen und einen besseren Eindruck von seiner Persönlichkeit gewinnen. Bei einem Videogespräch ist es so auch eher möglich zu beurteilen, ob die imponierende Kombination aus Humor, Komplimenten und Redegewandtheit nicht nur gut einstudierte Fassade ist. Diese Notlösung ersetzt aber auf keinen Fall das reale Beschnuppern. Erst bei einem Treffen in der realen Welt werden Sie feststellen, ob Sie sich sprichwörtlich riechen können oder ob das mühsame Kennenlernen mit unzähligen Emails und stundenlangen Telefonaten nur vertane Zeit war.

 

Schnelles Treffen schnelles Glück?

Was spricht dagegen, dass Sie mit einem Treffen möglichst schnell prüfen, ob es sich lohnt mehr Zeit und emotionale Bindung in diese Verbindung zu stecken. Eigentlich nicht viel. Dabei entgehen sie auch der Gefahr, sich in ein Trugbild zu verlieben, dem der reale Kandidat nie genügen kann. Das Date kann dann nur enttäuschend verlaufen und Sie bringen sich dadurch möglicherweise um die Chance eine Partnerschaft mit einem sympathischen Menschen zu versuchen, der nur etwas anders ist, als Sie es erwartet haben. Sicherlich waren Sie auch schon einmal von einer Kinoverfilmung enttäuscht, wobei Sie vorher von der Buchvorlage begeistert waren. Die eigenen Vorstellungen und Phantasien haben dabei die Freiräume gefüllt, die dann im Kino nicht mehr mit der Interpretation von Regisseur und Drehbuchschreiber zusammenpassen.

Wenn Sie hingegen zuerst den Film mit großer Begeisterung verfolgt haben, ist es nicht auszuschließen, dass Ihnen das Buch noch mehr Freude bereitet. Um in diesem Vergleich zu bleiben, kann es für Sie durchaus empfehlenswert sein, sich möglichst schnell zu verabreden um dann noch mehr Spaß bei weiteren Telefonaten und Emailkontakten zu haben. Wenn Sie nun aber eine Enttäuschung bei Ihrer ersten Begegnung erleben, sollten Sie dabei nicht vergessen, dass eine Enttäuschung eben auch das Ende einer Täuschung bedeutet, in der immer die Chance auf einen neuen Anfang liegt.

 

Fazit: Entscheiden Sie selbst, aber treffen Sie sich lieber früher als später

Ein sofortiges Treffen nach dem ersten Telefonat ist sicher nicht für jeden das Richtige. Wer spontan ist und auch keine Angst vor einer Abfuhr hat, kann so entweder schnell den richtigen Partner finden oder sich schnell wieder auf die Suche begeben. Auch wenn Sie die Sache lieber in Ruhe angehen, sollten Sie die erste Verabredung nicht zu lange hinauszögern. Irgendwann entwickeln Sie sonst die Angst, ihr Trugbild des anderen durch ein reales Treffen zu zerstören. Lassen Sie es nicht so weit kommen!

 

Siehe auch:

2. Treffen: Tipps für das zweite Date
Ein unmögliches Date – Was beim ersten Treffen alles schieflaufen kann! – Teil 2
Ein unmögliches Date – Was beim ersten Treffen alles schieflaufen kann!
Das erste Telefonat: 7 Tipps für das erste Telefongespräch
Doch kein Traumpartner: Wie Sie dem Blind Date einen Korb geben