„Ich gerate immer an die falschen Männer! Ich weiss nicht, was ich falsch mache, aber es geht immer schief. Am Anfang ist es immer super! Alles fühlt sich gut und richtig an, ich habe Schmetterlinge im Bauch, wir fangen an uns zu lieben… Und dann merke ich plötzlich, wie etwas nicht stimmt. Der eine war jähzornig und hat mich geschlagen. Der Nächste war ständig auf dem Fussballfeld und hat mich schon bald kaum noch beachtet. Dann hatte ich einen, der sass nur auf der Couch herum und wusste nicht was machen. Mit einem wollte ich schon fast zusammen ziehen, als ich merkte, dass er total pleite war und dringend Geld brauchte.

Partnervermittlung Tipp

Lovepoint Logo

9.1/10 Punkte

Sehr viele aktive User

3.5 Mio erfolgreiche Vermittlungen

Anonym und diskret

Partnersuche starten ❱❱
Was mache ich falsch? Ich habe so viele Männer kennen gelernt, und es war immer eine Katastrophe! Soll ich es besser bleiben lassen und lieber alleine bleiben?“

Sandrine (26), Giessen

Problem Zufallsbekanntschaften

Was uns Sandrine hier beschreibt, erleben wir immer wieder. Eine hübsche Frau – es kann auch ein sympathischer junger Mann sein – trifft regelmässig auf potenzielle Partner, verliebt sich und dann ist es auch schon bald wieder vorbei. Es will einfach nicht der oder die Richtige dabei sein.

An Gelegenheiten mangelt es indes nicht. Offenbar lernt Sandrine schnell Männer kennen und verliebt sich auch schnell. Aber irgendwie passt es dann eben doch nicht.

Das Problem ist offenbar, dass Sandrine diese Männer zufällig in ihrem Leben trifft. Und häufig geschieht dies nach einem immer gleichen Schema. Das heisst: Sandrine gerät immer wieder an den gleichen Typ Mann. Nämlich genau an den Typ, mit dem es dann eben doch nicht klappt.

Besser gezielt suchen

Einfacher und besser wäre es, wenn Sandrine gezielt auf die Suche nach Männern gehen würde. Natürlich geht das im täglichen Leben nicht, weil man dort nur das Äussere des Menschen sieht und eigentlich sonst gar nichts über ihn weiss.

Vor allem weiss man nicht, ob er verheiratet ist und falls ja: sucht er nach einer festen Partnerin oder will er nur Casual Dates. Auch über seinen Charakter, über seine Hobbys und Interessen weiss man eigentlich gar nichts.

Aber dieses Problem lässt sich einfach lösen: über eine online Partnervermittlung. Hier erstellt jeder Partnersuchende zunächst ein Profil, absolviert einen Persönlichkeitstest und anhand dieser Merkmale und Informationen lässt sich schon einmal viel anfangen.

Hier erfährt man über die potenziellen Kandidaten alles Wissenswerte und Relevante für eine eventuelle Partnerschaft. Hat er Katzen gern, will er Kinder, wie machte er gern Ferien, lebt er lieber in der Stadt oder auf dem Land, spielt er Fussball oder geht er Klettern… Das alles sind Informationen, die sich gut zu einem Gesamtbild zusammensetzen lassen.

Natürlich muss man sich nach dem ersten Kennenlernen via Mails irgendwann einmal im realen Leben treffen. Und dann stellt sich vielleicht heraus, dass die Chemie doch nicht so stimmt, wie das dem Anschein hatte. Aber auch das ist kein Problem, dann trifft man sich eben mit einem anderen Kontakt. Und irgendwann klappt es dann einmal.

Online-Beziehungen sind glücklicher und halten länger

Nein! Das ist kein Klischee! Und auch kein billiger Werbespruch. Sondern nachprüfbare Tatsache. Online geschlossene Ehen oder Beziehungen sind glücklicher, die Partner zufriedener und die Trennungsrate signifikant tiefer als die der herkömmlich angebahnten Beziehungen.

Studien haben ergeben, dass 70 Prozent der Paare in einer online-Beziehung sehr glücklich sind, während nur 58 Prozent der herkömmlichen Paare mit ihrer Beziehung sehr zufrieden sind.


Auch bei der Länger der Beziehungen gibt es signifikante Unterschiede. Die online angebahnten Ehen hielten länger und die Scheidungsquote lag um einiges unter der der herkömmlich angebahnten Ehen.

Na logisch!

Meinen die Experten zu diesen Ergebnissen. Online geht man ganz anders auf Partnersuche als offline. Und das führt dann ganz zwangsläufig zu diesen Studienresultaten.

Während man im realen Leben eher mal so zufällig in eine Beziehung „hineinschlittert“, geschieht dieser Prozess Online sehr rational und planvoll. Ausserdem ist hier die Pool an möglichen Partnern um einiges grösser als dies im täglichen Leben der Fall ist. Hier ist der Freundes- und Bekanntenkreis schnell abgegrast und auch der Arbeitsort bietet nur eine begrenzte Auswahl an Kandidaten.

Online lernt man sich erst richtig kennen, kann die Interessen und Lebenseinstellungen im Vorfeld genau abklopfen. Im realen Leben hingegen „kauft“ man erst einmal „die Katze im Sack“.

Also für uns von Singleboersevergleich ist es sonnenklar, dass Sandrine online schnell und zielsicher einen passenden Partner fürs Leben finden würde.

Wo genau Online?

Aber wo sucht man online am besten seinen Partner? Wir testen regelmässig alle gängigen Singlebörsen und Partnervermittlungen und können schon einmal eine Grobauswahl anbieten:

Wer nur mal so bisschen rumschauen möchte und Spass am Flirten und Chatten hat, der ist bei einer Singlebörse gut aufgehoben. Eine Auswahl der besten Singlebörsen ist:

Bildkontakte
Lovescout

Wer hingegen ernsthaft einen Partner fürs Leben finden möchte, dem empfehlen wir eine online Partnervermittlung. Die führende Partnervermittlung im deutschsprachigen Raum ist:

—>>> Parship

Für Akademiker können wir zudem auch die Partnervermittlungen ElitePartner empfehlen.

Fazit

Wenn es mit der Partnersuche partout nicht klappt und Sie immer wieder an den oder die Falsche geraten, dann suchen Sie möglicherweise falsch. Somit geraten Sie immer wieder an die gleichen Typen und machen immer wieder die gleichen schlechten Erfahrungen.
Die einzige Lösung dafür ist, die Suche auf das Internet auszuweiten. Nur dort können Sie gezielt nach Ihrem Traumpartner suchen und haben überdies eine viel grössere Auswahl. Und die Erkenntnisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass online-Paare glücklicher sind die Beziehungen auch deutlich länger halten.