Die zehn allerschlimmsten Lustkiller im Bett!

Die zehn allerschlimmsten Lustkiller im Bett!
Sie sind hier: Startseite » Erotik Dating » Die zehn allerschlimmsten Lustkiller im Bett!

Sie haben in der Bar diesen unwiderstehlichen Typen aufgetan und nun liegen Sie endlich mit ihm im Bett und es sollte eigentlich richtig zur Sache gehen. Und dann zieht es seine Hose ab und steht in Snoopy-Shorts vor Ihnen?

Testsieger "Abenteuer"

Lovepoint Logo

Bei Lovepoint finden Sie eine heisse Affäre oder den Traumpartner

 

Diskret und sicher

Hohe Frauenquote

Über 500.000 Mitglieder

Abenteuer finden ❱❱

 Sie haben die neue Sekretärin endlich soweit, dass sie mit Ihnen ins Bett will und zwischen ihren Beinen wächst ein Urwald grösser als der Amazonas?

Wir kennen sie alle: die schlimmsten Lustkiller im Bett. Wir sagen Ihnen, was Sie am besten tun können, damit sowas nie mehr passiert.
 

Furzen

FurzenDie sind beide eng umschlungen und der Sex ist so richtig heiss und dann – plötzlich – ein Furz!!! Kurze Stille und die Lust ist dahin. Und je nach dem sehen Sie Ihre Bettbekanntschaft nachher nie wieder.

Also ganz ehrlich: Furzen im Bett ist menschlich und kann durchaus mal passieren. Machen Sie also am besten kein Drama draus. Der einfachste Weg ist, ihn zu ignorieren und einfach weiter zu machen. Das stört auch die Lust am wenigsten. Verkneifen Sie sich Kommentare, egal wem von Ihnen der Furz entwichen ist: indem man darüber redet, wird der Furz erst recht zum Thema.

Und prophylaktisch: Wenn Sie genau wissen dass der Abend im Bett enden wird, vermeiden Sie blähendes Essen. Also: keine Zwiebeln, kein Gemüse – vor allem kein Lauch! Keine Linsen, Bohnen, Erbsen. Am besten essen Sie ein Schnitzel mit Pommes Frites, das schmeckt immer und es gibt keine unnötigen Darmwinde.
 

Körpergeruch

Geruch

Ganz schlimm ist Körpergeruch! Und da ist es eigentlich egal, ob ER oder SIE streng riecht. Vermeiden Sie Körpergeruch mit entsprechender Hygiene und einem Deo mit Alkohol. Da gehen Sie auf Nummer Sicher. Und am besten duschen Sie vorher noch.

Und wenn Ihr Bettpartner riecht? Das ist heikel und da können Sie auch eigentlich nichts machen. Handelt es sich um eine kurzfristige Bekanntschaft, können Sie diese mit einer Ausrede verabschieden. Ist es hingegen ihr langjähriger Partner, dann können Sie das Thema schon einmal mutig anschneiden und fragen, was los ist.

Auf jeden Fall ist Sex mit Körpergeruch der Horror und der beste Lustkiller schlechthin.

 

Zu viel Reden

Reden

Im Bett sollte nicht viel geredet werden, und das gilt vor allem beim Sex. Reden zerstört die romantische Note. Dabei ist es egal, ob SIE über Belanglosigkeiten redet oder ER zwischendurch mal fragt, ob er ein toller Liebhaber ist. Verkneifen Sie sich das.

Flüstern Sie ihm/ihr stattdessen lieber etwas Erotisches ins Ohr. Machen Sie Ihren Partner mit versauten Worten richtig scharf. Das heizt die Stimmung an und lenkt nicht vom Sex ab.
Über Belanglosigkeiten können Sie gern nach dem Sex reden. Zum Beispiel, was Sie am nächsten Tag kochen wollen, wer zu Besuch kommt, was Sie am Wochenende unternehmen wollen. Nach dem Sex muss nicht mehr über Sex geredet werden. Das gilt besonders für Fragen wie: „Schatz, war ich gut? Gell, mit mir hast Du die besten Orgasmen…“

 

Zu viel Akrobatik

AkrobatikLangeweile im Bett ist nicht so toll, und Routine schon gar nicht. Aber zu viel Akrobatik sollten Sie auch vermeiden. Sie müssen auch nicht das ganze Kamasutra abarbeiten oder irgendeinen Porno nachspielen.

Überhaupt sollten Sie auf Höchstleistungen beim Sex verzichten. Lassen Sie sich lieber treiben. Oder reden Sie im Vorfeld darüber, was sie gern haben und was Sie gern mal ausprobieren wollen. Versuchen Sie anstelle von Akrobatik liebe mal Dessous oder Fesselspiele oder Sexspielzeug.

Oder gehen Sie in die Natur und probieren mal neue Locations. Der Reiz, entdeckt zu werden, macht die Sache noch prickelnder. Achten Sie aber tunlichst darauf, nicht von anderen gesehen zu werden. Sie wären nicht das erste Paar, welches sich auf der nächsten Polizeistation wiederfindet…

 

Passivität

PassivitätEs ist ja so schön, sich einfach mal nur hinzulegen und sich bedienen zu lassen. Aber was sagt ihr Partner dazu? Findet der das auch toll? Sicher, es ist ein Geben und Nehmen. Mal ist SIE oben, mal ER. Aber wenn sich einer von beiden immer nur passiv hinlegt und abwartet was passiert, dann wird der Sex mit der Zeit öde und langweilig.

Reden Sie besser vorher darüber, was Sie beim nächsten Sex gern machen würden und wechseln Sie sich ab. Dann gibt es nachher keine Enttäuschung.
 

Routine

RoutineEr will zweimal in der Woche Sex und es läuft immer nach dem gleichen Schema ab? Gäääähhhn!!! Das kann die Lust gewaltig abtöten. Tun Sie etwas gegen den Alltag. Versuchen Sie mal etwas Neues. Überraschen Sie Ihren Partner mit Spielzeug, Wäsche und Ideen. Routine und Eintönigkeit beim Sex führen sonst zu Frustration.

ER oder SIE will immer nur das Gleiche? Gehen Sie in einen Zwingerclub, überraschen Sie den Partner mit neuen Ideen. Holen Sie ihn aus der Routine und begeistern Sie ihn mit Abwechslung. Geben Sie ihrem Sexleben wieder neuen Schwung!

 

Mickeymouse Unterwäsche

MickeymouseSie haben diesen mega süssen Typen aufgetan und nun haben Sie ihn endlich bei sich zuhause und packen ihn genüsslich aus und dann -kreisch!!!!- das: auf seiner Unterhose ist ein überlebensgrosser Snoopy, Mignon, Mickeymouse oder was auch immer aus der Disney-Welt?

Sicher hat ihm seine Mutter die Unterhose zum letzten Geburtstag geschenkt und er ist total beleidigt, weil Sie sie nicht toll finden. Und damit beleidigen Sie auch indirekt seine Mutter, was schon mal gar nicht geht!

Was tun? Wir wissen es auch nicht. Am besten ignorieren Sie den Faux pas und machen kein grosses Brimborium darum. Und irgendwann können Sie ihm ja schonend beibringen, dass ein so grosser Junge solche Unterhosen nicht mehr nötig hat. Immerhin ist er ja jetzt erwachsen.

 

Gefahr, dass die Kinder ins Zimmer stürmen

Baby
Egal ob Sie gemeinsame Kinder haben oder Sie sich bei einer Bekanntschaft befinden, die eigene Kinder hat: sollte die Gefahr bestehen, dass Kinder ins Schlafzimmer stürmen und die romantische Note stören, müssen Sie unbedingt das Schlafzimmer abschliessen. Wem das nämlich mal passiert ist, der weiss: nachher gibt es keinen Sex mehr – die erotische Stimmung ist dahin und sie können einpacken.

Das gilt übrigens auch für Haustiere. Bello und Mietz haben im Schlafzimmer nichts zu suchen. Oder wollen Sie mal den vorwurfsvoll-kritischen Blick einer Hauskatze beim Sex erleben?

 

Über Figurprobleme lamentieren

Übergewicht

Egal ob Mann oder Frau, die wenigsten sind mit ihrer Figur zufrieden. Beim Sex ist das besonders problematisch, weil man ja meist relativ unbekleidet zur Tat schreitet und die Problemzonen daher sehr exponiert sind.

Machen Sie am besten kein Theater darum und geben Sie sich so wie Sie sind. Es törnt nämlich mega ab, wenn man vor, während und nach dem Sex ständig über seinen zu dicken Bauch, die Cellulite oder die hängenden Brüste lamentiert.

Und irrelevant ist es sowieso. Es interessiert Ihren Partner nämlich überhaupt nicht, was für eine Figur Sie haben. Immerhin sind Sie beide schon im Bett, und da soll es zur Sache gehen. Ihre Figurprobleme können Sie bei Gelegenheit mit Ihrer besten Freundin/Ihrem besten Kumpel diskutieren. Oder besser noch: reden Sie mit Ihrem Personal Trainer darüber.

 

Haare!

Haare

Haare sind immer relativ und es ist relevant, dass sie an der richtigen Stelle sind, nämlich auf dem Kopf. Und dort dürfen es auch gern ein paar mehr sein.

Am Rücken, unter den Armen oder in der Nase hingegen haben Haare nichts verloren. Und im Intimbereich sind -besonders längere Haare- auch besser zu vermeiden. Es sei denn, der Partner steht darauf.

Die Meisten finden rasiert oder zumindest gut gekürzt besser, als büschelweise Haare an den falschen Stellen. Stellen Sie sich vor, Sie haben an der Bar diese umwerfende Blondine aufgegabelt und dann stellen Sie fest, dass aus ihren Axelhöhlen ganze Büschel langer schwarzer Haare wachsen! Oder Sie als Frau haben diesen unwiderstehlichen Banker erobert und im Bett stellen Sie fest, dass er bewachsen ist wie King Kong!

Nein, Haare an den falschen stellen sind der ultimative Liebestöter, da hilft auch kein Humor – die müssen weg. Wenn Sie also ein Date haben, sollten Sie vorher den Rasierer benutzen, alles andere ist schlicht unverfroren.

 

Fazit

Es gibt viele NoGos beim Sex und die wichtigsten haben wir hier schnell aufgelistet. Wollen Sie also eine unvergessliche Nacht mit einem unvergesslichen Partner erleben, dann sollten Sie unsere Ratschläge beachten und diese NoGos vermeiden. Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass die geplante Nacht in einem Fiasko endet.
 
 

Siehe auch:

Sind Sie der perfekte Liebhaber? Das wollen Frauen wirklich im Bett!
Zehn Gründe für Streit in einer Beziehung
6 Tipps gegen Langeweile im Bett
Abwechslung im Bett: 10 Tipps, wie Sie ihr Sexleben aufregend gestalten können!
Tipps für ein erfolgreiche Seitensprung-Profil