SECRET: Test und Erfahrungen

SECRET: Test und Erfahrungen
Sie sind hier: Startseite » Erotik Dating » SECRET: Test und Erfahrungen

– > Das mit Abstand schönste Erotikportal im deutschsprachigen Raum
– > über 160.000 aktive Nutzer im Monat
– > pro Tag beginnen bis zu 42.000 neue prickelnde Abenteuer
– > Mitglieder können ihre Profilbilder mit Masken anonymisieren
– > kein Abo, Dienste werden mit Credits bezahlt
– > TÜV Zertifizierung „Geprüfter Datenschutz“
– > bei Frauen sehr beliebt

>>> Natascha hat Secret.de ausprobiert! Lesen Sie hier ihre Erfahrungen <<► Direkt zur Webseite www.secret.de

Die Seite dreht sich um Casual Dating und richtet sich an Singles, die keine Beziehung eingehen wollen, aber dennoch  Lust auf das andere Geschlecht verspüren. Und sie richtet sich an Personen, die diskret einen Seitensprung oder eine Affäre suchen wollen.

Anzahl Partnersuchende

Secret hat es geschafft, zu einer der wichtigsten (wenn nicht der wichtigsten) Casual Dating Seite im deutschsprachigen Raum zu werden. Rund 160.000 Nutzer sind pro Monat aktiv, und jeden Tag beginnen bis zu 42.000 neue prickelnde Abenteuer. In unserem ersten Test hatten wir festgestellt, dass die Anzahl Partnervorschläge noch relativ gering war. Dies hat sich im Zeitverlauf deutlich verbessert. Mittlerweile wurden seit dem Launch von Secret.de ganze 60 Millionen mögliche geheime Abenteuer vermittelt, gemessen als aktive Kontakte zwischen Mitgliedern.

Verhältnis Männer/Frauen

Secret.de hat keine Zahlen zum Frauenanteil veröffentlicht. Obwohl die Seite von der Optik durchaus Frauen anspricht, dürfte wegen des Themas ein deutlicher Männerüberhang bestehen – wie bei den meisten anderen Erotik-Dating Seiten auch. Wir schätzen aufgrund unserer Tests das Verhältnis Männer zu Frauen auf schlechter als 2:1 ein.

Anmeldung

Die Anmeldung bei Secret ist kostenlos und denkbar einfach. Sie geben E-Mail-Adresse an und wählen ein Passwort. Danach geben Sie an, wonach Sie suchen (Mann, Frau, Paare), in welchem Alterssegment die Personen sein sollen (Mindestalter und Höchstalter) sowie in welchem Umkreis in Kilometern um einen PLZ-Bereich in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Sie ein Abenteuer suchen. Als letztes geben Sie noch Ihr Alter und Ihr Geschlecht an. Direkt anschliessend erhalten Sie ein E-Mail mit einem Aktivierungs-Link. Sobald Sie auf diesen geklickt und damit Ihre E-Mail Adresse bestätigt haben, können Sie loslegen.

Zunächst müssen Sie dann noch Ihren Erotiktyp angeben. Dabei können Sie zwischen

  • romantisch
  • experimentierfreudig
  • ungezügelt
  • individuell

auswählen. Abhängig davon werden Voreinstellungen vorgenommen, die Sie jedoch selbst noch sehr einfach anpassen können (siehe Screenshot)

Unsere Empfehlung an Sie, falls Sie ein Mann sind: Grenzen Sie die Kriterien nicht zu stark ein, denn anhand Ihrer Präferenzen erhalten Sie danach Partnervorschläge. Je enger Ihre Kriterien, desto weniger Partnervorschläge erhalten Sie. Sie können Ihre Suchkriterien später jederzeit wieder enger gestalten.

Als nächstes geben Sie noch mehr über sich Preis (Angaben zu Aussehen, Kleidungsstil, Ernährung, Sprachkenntnisse, Hobbies und Interessen), wobei Sie natürlich auch mit diesen Angaben völlig anonym bleiben. Hier können Sie auch wählen, was Sie sich wünschen:

  • Eine kurze Affäre
  • Eine dauerhafte Affäre
  • One-Night-Stands
  • Einen diskreten Seitensprung
  • Phantasievolle Erotik
  • Tabulose Erotik
  • Dominante Kontakte
  • Devote Kontakte
  • Abwechslung im Liebesleben uvm

Diese Einstellung ist nicht entscheidend, wählen Sie einfach das aus, was Ihnen am meisten zusagt.

 

Als letztes können Sie noch ein Profilbild hochladen. Dieses können Sie mit einer Maske verschleiern. Ein Bild im Profil bringt zwei Vorteile: Erstens haben Sie dadurch mehr Kontakte und Anfragen, und zweitens schenkt Ihnen Secret dabei 30 Credits als Bonus. Dies ist sehr gut gelöst – das Verschleiern seines Gesichts mit einer passenden Maske macht Spass und sichert Anonymität, wobei man dennoch ein klein wenig etwas von sich zeigt. In unserem Test wurde das Bild innerhalb von wenigen Stunden freigeschaltet.

► Hier geht es direkt zur kostenlosen Anmeldung bei www.secret.de

Partnervermittlung und Partnervorschläge

Gemäss den bei der Anmeldung angegebenen Vorlieben erhält man von Secret.de Partnervorschläge unterbreitet. Im Gegensatz zu einer Singlebörse ist es hier also nicht möglich, selbst alle möglichen Profile zu durchstöbern. Andererseits unterscheidet sich Secret von einer Partnervermittlung, denn man muss hier keinen Persönlichkeitstest ausfüllen.

Bei unserem Test (als Mann, der eine Frau sucht) wurden uns zuerst nur sechs Partnervorschläge unterbreitet, also denkbar wenig. Nachdem wir unsere Präferenzen im Profil unter „meine Suche“ anpassten, wurden uns dann immerhin 20 Vorschläge unterbreitet.

Wir vermuten, dass Secret die freie Suche nach Profilen später freischalten wird – sobald genügend Mitglieder hier angemeldet sind.

Nutzerfreundlichkeit und Design

Das Design der Seite ist den Machern von Secret absolut gelungen. Es sieht tatsächlich geheimnisvoll aus und weckt Lust auf mehr – auf geheime Abenteuer.

Screenshot Mitgliederbereich – Partnervorschläge

Kosten, Vertragsdauer und Zahlungsmöglichkeiten

Die Anmeldung sowie das Suchen von möglichen Partnern sind bei Secret.de kostenlos. Wenn man allerdings die erweiterten Funktionen wie das Versenden von Nachrichten nutzen will, dann muss man sich „Credits“ kaufen. Im Gegensatz zu Lovescout und anderen Kontaktbörsen muss man hier also kein Abo lösen, um diese Casual Dating Seite zu nutzen. Dieses System wurde nicht von Secret erfunden. Die grosse Seitensprung-Agentur Ashley Madison setzt Credits anstelle einer Abo-Mitgliedschaft seit langem ein.

Fair ist, dass man beim Hochladen eines Fotos zusätzliche 30 Credits geschenkt erhält. So kann man die Seite kostenlos testen, bevor man sich für den Kauf von weiteren Credits entscheidet. Wir sind der Meinung, dass das System mit den Credits eine gute Lösung ist. So bezahlt man nur, was man wirklich benutzt. Und vor allem vermeidet man so, in die Abo-Falle zu geraten: Viele User berichten uns von anderen Erotik-Dating Seiten, wo sie eine Mitgliedschaft abschlossen, die sich dann automatisch verlängerte.

Auch die Löschung des Profils bei Secret ist einfach und kann unter „Mein Profil“ – „Kontoeinstellungen“ vorgenommen werden.

Die Kosten für die Credits betragen:

  • 350 Credits für 29 Euro (0.08/Einheit)
  • 750 Credits für 59 Euro (0.08/Einheit)
  • 1‘500 Credits für 99 Euro (0.07/Einheit)
  • 4‘000 Credits für 199 Euro (0.05/Einheit)

Für die Kontaktaufnahme stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Mit dem Versenden einer virtuellen Postkarte kann man sehr einfach Kontakt aufnehmen. Diese kostet 5 Credits, umgerechnet also zwischen 0.25 und 0.40 Euro. Das Versenden einer Nachricht kostet 20 Credits, also zwischen 1.00 und 1.60 Euro. Mit einer bezahlten Nachricht kann man anschliessend unbegrenzt mit der Person kommunizieren.
 
Zahlungsmöglichkeiten:

Die Bezahlung kann über Lastschrift oder per Kreditkarte (Visa oder Mastercard) erfolgen. Auf der Kreditkarten-Abrechnung erscheint dann lediglich ein unverfänglicher Hinweis zu LoveScout24 und Internetdienstleistungen.

Kundendienst

Der Kundendienst bei Secret ist im Vergleich zu anderen Anbietern rudimentär. Die Kontaktaufnahme ist nur mittels Kontaktformular möglich. Eine Telefonnummer ist nicht ersichtlich, und eine E-Mail Adresse findet man nur nach längerer Suche. Diese lautet kundenservice *at* secret *punkt* de.

Die Hilfe-Funktion selbst ist auch kurz gefasst. Dafür wird man als neues Mitglied gut eingeführt mit Hinweis-Nachrichten direkt auf dem Bildschirm zu den wichtigsten Funktionen. Insgesamt besteht hier noch Verbesserungspotenzial.

Sicherheit und Privatsphäre

Der Betreiber von Secret, FriendScout24, ist eine etablierte online Singlebörse und legt grössten Wert auf die Sicherheit und den Schutz der Daten. So werden alle Verbindungen mit der sicheren SSL-Verschlüsselungstechnik verschlüsselt. Name und Adresse bleiben in jedem Fall geheim, da man diese bei der Anmeldung nirgends angeben muss. Die Anonymität ist durch ein Pseudonym und das Verschleiern des eigenen Profilfotos mit einer Maske gewährleistet.

Weitere Informationen und Tipps für Partnersuchende

In diesem Punkt merkt man, dass Secret.de noch eine junge Plattform ist. Es gibt aktuell ausser einem Glossar mit etwas mehr als 30 Begriffen keine weiterführenden Informationen rund um das Thema Casual Dating.

Alternativen zu Secret.de

Diese Casual Dating Seite ist optisch sehr gut gemacht. Ein Manko sind die noch etwas tiefen Mitgliederzahlen. Gute Alternativen dazu sind:

Gesamtbewertung Partnervermittlung Secret.de

Optisch ist Secret die schönste Casual Dating Plattform in Deutschland. Mit diesem Design wird ein Benutzer bereits in die richtige Stimmung versetzt. Auch Frauen dürften sich hier vermehrt anmelden, weil die Plattform anonym, diskret, sicher und nicht obszön ist. Auch das Bezahl-System mit den Credits gefällt uns, weil es fair ist und keine Gefahr einer Abofalle birgt. Leider sind noch recht wenige Mitglieder bei Secret angemeldet; insbesondere die Anzahl aktiver Frauen dürfe noch gering sein. Unsere Empfehlung lautet deswegen, sich Secret.de zuerst kostenlos anzuschauen und sich erst nachher zu entscheiden. Durch das Hochladen eines Fotos erhalten Sie auch ein paar weitere kostenlose Credits, um erste Kontakte mit möglichen Partnern für erotische Abenteuer aufzunehmen.

Jetzt kostenlos anmelden: www.secret.de

Sie kennen die Casual Dating Seite Secret.de? Dann teilen jetzt Sie Ihre Meinung und Ihre Erlebnisse mit anderen Lesern! Veröffentlichen Sie unten Ihre Erfahrungen und bewerten Sie diese Partnervermittlung für erotische Treffen!

Ihre Bewertung

VN:F [1.9.8_1114]
Bewertung: 5.6/10 (80 Bewertungen insgesamt)

SECRET: Test und Erfahrungen, 5.6 von 10 basierend auf 80 Bewertungen

Siehe auch:

Meine Erfahrungen mit dem Erotikportal Secret.de
LOVEPOINT: Test und Erfahrungen
Secret – Casual Dating von FriendScout24
ASHLEY MADISON Deutschland: Test und Erfahrungen
JOYCLUB: Test und Erfahrungen